Gannāl


Gannāl

Gannāl, Jean Nicolas, geb. 1791 in Saarlouis, studirte Medicin u. ging 1812 als Militärarzt mit der französischen Armee nach Rußland, wo er gefangen wurde; jedoch entkam er, begab sich darauf nach Dresden, wurde daselbst Adjutant des Generals Vandamme u. wurde nochmals gefangen genommen. Nach Frankreich zurückgekehrt, erhielt er einen Posten im Laboratorium der Polytechnischen Schule, wurde Präparator bei Thénard u. darauf Vorsteher verschiedener technischer Anstalten u. starb im Januar 1852. Hauptsächlich bekannt wurde sein Name durch die Einbalsamirung von Leichen nach einer neuen, von ihm erfundenen Methode (s.u. Einbalsamirung), welche man indessen von mehreren Seiten als verwerflich bezeichnet hat, weil G. Arsenik unter seine Flüssigkeit mische, wodurch es unmöglich sei, etwaige Vergiftungsfälle auszumitteln. Die Akademie hat jedoch dieses Gerücht als ungegründet erklärt, u. die Einbalsamirung à la Gannal ist in Frankreich sehr in Aufnahme gekommen. Er schr. u.a.: Du chlore employé comme remède contre la phthisie pulmonaire, Par. 1822; Histoire des embauments, ebd. 1840, 2. A. 1841.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gannal — Gannal, Jean Nicolas, geb. 1791 in Saarlouis, Apotheker, Erfindereiner Einbalsamirungsmethode durch Einspritzen von Alaunsalzen in die Blutgefäße …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gannal — Jean Nicolas Gannal Jean Nicolas Gannal (1791 1852) est le père fondateur de l embaumement moderne et de la thanatopraxie. Biographie Il débute sa carrière comme pharmacien, apprenant ainsi les bases de la chimie. Il fait partie du service… …   Wikipédia en Français

  • Jean-Nicolas Gannal — Jean Nicolas Gannal, né le 27 juillet 1791 à Sarrelouis (alors dans le département de la Moselle) et mort le 13 janvier 1852 à Paris[1], est un pharmacien, un chercheur et un inventeur. Il est le père fondateur de l… …   Wikipédia en Français

  • Jean Nicolas Gannal — (* 28. Juli 1791 in Saarlouis; † Januar 1852 in Paris) war ein französischer Chemiker. Leben Er kam im Jahr 1808 in die medizinische Abteilung der Französischen Armee und arbeitete als Apotheker. 1816 wurde er Assistent von Louis Jacques Thénard… …   Deutsch Wikipedia

  • Бальзамирование — способы предохранения трупов от разложения игниения; для этого мягкие части трупа обрабатывают веществами,предотвращающими гниение или так называемыми антисептическимивеществами. Подобного рода бальзамирование было известно уже ассириянам,мидянам …   Энциклопедия Брокгауза и Ефрона

  • Бальзамирование — способы предохранения трупов от разложения и гниения; для этого мягкие части трупа обрабатывают веществами, предотвращающими гниение, или так называемыми антисептическими веществами. Подобного рода бальзамирование было известно уже ассириянам,… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Balsamierung — Als Einbalsamierung oder Balsamierung bezeichnet man das Verzögern oder Verhindern der Fäulnis von Leichnamen durch künstliche Mittel, namentlich durch Tränken der Weichteile mit fäulniswidrigen Substanzen. Die Einbalsamierung stellt einen Teil… …   Deutsch Wikipedia

  • Einbalsamieren — Als Einbalsamierung oder Balsamierung bezeichnet man das Verzögern oder Verhindern der Fäulnis von Leichnamen durch künstliche Mittel, namentlich durch Tränken der Weichteile mit fäulniswidrigen Substanzen. Die Einbalsamierung stellt einen Teil… …   Deutsch Wikipedia

  • Einbalsamierer — Als Einbalsamierung oder Balsamierung bezeichnet man das Verzögern oder Verhindern der Fäulnis von Leichnamen durch künstliche Mittel, namentlich durch Tränken der Weichteile mit fäulniswidrigen Substanzen. Die Einbalsamierung stellt einen Teil… …   Deutsch Wikipedia

  • Einbalsamiert — Als Einbalsamierung oder Balsamierung bezeichnet man das Verzögern oder Verhindern der Fäulnis von Leichnamen durch künstliche Mittel, namentlich durch Tränken der Weichteile mit fäulniswidrigen Substanzen. Die Einbalsamierung stellt einen Teil… …   Deutsch Wikipedia