Rondeau [1]


Rondeau [1]

Rondeau (fr., Rongdoh), 1) (Ringelgedicht), kleines lyrisches Gedicht, besteht gewöhnlich aus 13 zehnsylbigen Versen (mit B. männlichen u. 5 weiblichen Reimen), deren 9. u. 13. das erste Wort od. die Hälfte des ersten Verses als Refrain wiederholen. Das R. ist französischen Ursprungs. 2) Tonstück, welches dem poetischen R. nachgebildet ist. Sonst hatte das R. eine ziemlich feste Form u. bestand zunächst aus dem Hauptsatze (Rondeausatz), welcher oft wiederkehrte u. zwei Theile hatte, deren erster gewöhnlich, auf der Dominante eine Halbcadenz[347] machte. In der Fortführung wurde gewöhnlich auf der Dominante wieder angefangen u. dann der Hauptsatz wiederholt. Hierauf folgten einige Theile in einer verwandten Molltonart, welche gewöhnlich Minore überschrieben waren, od. es geschah das Gegentheil, wenn der Hauptsatz selbst in Moll gesetzt war, in welchem Falle dann diese eingeschobenen Theile in der verwandten Dur-Tonart auftraten u. mit Majore überschrieben waren. Hierauf folgte noch einmal zum Schluß der Hauptsatz od. es gingen auch wohl noch einige Nebensätze vorher. Jetzt bindet man sich nicht mehr so streng an die hergebrachte Form u. nennt R. jedes Tonstück von nicht zu großem Umfange, in welchem der Hauptsatz oft wiederkehrt. Ein sehr kurzes R. wird Rondoletto genannt. Das R. im langsamen Zeitmaße wird auch Romanze genannt. Erfinder des R. soll Piccini gewesen sein. 3) So v.w. Rundgesang.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • RONDEAU — Le rondeau qui naît de la danse, de la ronde , ancre ce qui deviendra une forme lyrique dans le corps, le rythme et la musique. Le Moyen Âge toutefois met plutôt le rondeau en rapport avec sa forme, à l’enseigne du rond . Pensée homologique qui… …   Encyclopédie Universelle

  • Rondeau — may mean: *Rondeau (poetry), a form of French poetry *Rondo, a musical form from the 18th century to the present, also spelt rondeau *Rondeau (music), a medieval and early Renaissance musical form distinct from the 18th century rondo *Jane… …   Wikipedia

  • rondeau — 1. (ron dô) s. m. 1°   Petit poëme nommé aussi triolet, où le premier ou les premiers vers reviennent au milieu et à la fin de la pièce. On a de ces rondeaux de Froissart et de Charles d Orléans. 2°   Autre petit poëme particulier à la poésie… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Rondeau — Saltar a navegación, búsqueda Rondeau puede referirse a: rondeau, o rondó, forma musical; José Rondeau, militar rioplatense del siglo XIX. Obtenido de Rondeau Categoría: Wikipedia:Desambiguación …   Wikipedia Español

  • Rondeau — Ron*deau , n. [F. See {Roundel}.] [Written also {rondo}.] 1. A species of lyric poetry so composed as to contain a refrain or repetition which recurs according to a fixed law, and a limited number of rhymes recurring also by rule. [1913 Webster]… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • rondeau — Rondeau. s. m. Petite piece de poësie ancienne, qui est ordinairement de treize vers, & de deux rimes, avec une pause au cinquiéme & au huitiéme, & dont le premier mot, ou les premiers mots se repetent aprés le huitiéme, & apres le dernier vers,… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • rondeau — 1520s, from M.Fr. rondeau, from O.Fr. rondel (see RONDEL (Cf. rondel)). Metrical form of 10 or 13 lines with only two rhymes …   Etymology dictionary

  • Rondeau [2] — Rondeau, Pierre, so v.w. Jablonski 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rondeau — (franz., spr. rongdō) oder Rondel heißt ein einstrophiges Gedicht, das sich aus dem zum Rundtanz gesungenen Tanzlied entwickelt hat. Die ältesten französischen Rondeaus sind aus dem 13. Jahrh. Die einfachste Form ist die achtzeilige: AB a Aab AB …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rondeau — (frz., spr. rongdoh), Rondo, Ringelgedicht, franz., dem Sonett verwandte Gedichtform; in der Musik: Satz eines Konzerts, Quartetts, einer Sinfonie oder Sonate, in welchem ein Hauptthema immer wiederkehrt …   Kleines Konversations-Lexikon