Syndĭcus


Syndĭcus

Syndĭcus (v. gr. Syndikos), 1) so v.w. Anwalt, bes. 2) in Athen eine außerordentlich gewählte Behörde von fünf Männern, welche den Staat bei Vertheidigung abzuändernder u. abzuschaffender Gesetze od. bei Anklagen auf Staatsverbrechen vertrat. Eine ähnliche Behörde gab es auch in Sparta; 3) in Athen nach Vertreibung der Dreißig für den Augenblick vom Volk u. Rath erwählte Behörde, welche über eingezogene Güter urtheilte; 4) (Kirchwesen), so v.w. Advocatus ecclesiae; 5) der Anwalt einer Corporation, Gemeinde (Stadtsyndicus), Gilde, einer Landesvertretung (Landschaftssyndicus), welchem beiden Landesvertretungen der kleineren Staaten die Archivgeschäfte, juristischen Ausfertigungen, das Protokolliren, überhaupt die gesammten Secretariatsfunctionen übertragen zu sein Pflegen. In früheren Zeiten, in denen die Landesvertretungen als eigene ständische Körperschaften mit besonderen Privilegien, einem eigenen Vermögen etc. auftraten, war die Stellung des Landschaftssyndicus oft eine sehr einflußreiche; zuweilen führen sie auch die Bezeichnung Landschaftsagenten. Kronsyndici heißen in England u. Preußen hochgestellte, juristisch gebildete Beamte, welche vom König ernannt werden, um in wichtigen Fragen des internationalen u. des inneren Verfassungsrechtes, so wie über Angelegenheiten des königlichen Hauses ein Gutachten abzugeben. Nach der preußischen Verfassung sind dieselben zugleich Mitglieder des Herrenhauses.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Syndicus — Syndicus, griech. deutsch, der Beauftragte einer Corporation, um deren Rechtssachen zu führen; Syndicat, die dem S. ertheilte Vollmacht; Syndicatsklage, mittelst welcher der Richter belangt wird, den durch ein (aus Arglist oder Betrug erlassenes) …   Herders Conversations-Lexikon

  • SYNDICUS — I. SYNDICUS Graece Σύνδικος, defensor Civitatis vel reip. qui ad certam causam agendam vel defendendam eligebatur olim dictus est: ut notat Arcadius, l. de muneribus civil. Hinv. defensio civitatis est, inquit Hermogenianus, l. 1. Epitom. ut… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Syndicus — Ein Syndikus (auch Syndikusanwalt oder Firmenanwalt; griech. σύνδικος, weibliche Form Syndika) ist ein Rechtsanwalt, der bei einem nichtanwaltlichen Arbeitgeber (z. B. Unternehmen, Verband, Stiftung) angestellt tätig ist. Daneben kann er ggf.… …   Deutsch Wikipedia

  • syndicus — syndicos, or syndicus /sindakos/sindakas/ One chosen by a college, municipality, etc., to defend its cause. See syndic …   Black's law dictionary

  • Syndicus der Freien Hansestadt Bremen — (auch historisch als Stadtsyndicus bezeichnet) waren die Syndici, die als Rechtsgelehrte und später als Juristen den Bremer Rat und später dann den Senat der Freien Hansestadt Bremen berieten, für ihn Aufträge ausführten und später Dienststellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Syndicus der Hansestadt Lübeck — (auch historisch als Stadtsyndicus oder Ratssyndicus bezeichnet) waren die Syndici, die als Rechtsgelehrte und später als Juristen den Rat der Stadt und später dann den Senat der Hansestadt Lübeck berieten, für ihn Aufträge und Gesandtschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Syndicus, der — Der Sýndicus, des ci, plur. die ci, das Lat. und Griech. Syndicus, derjenige, welcher einer ganzen Gemeine, oder einer ansehnlichen Gesellschaft Rath ertheilet, und sie in gerichtlichen Sachen vertritt; im Oberdeutschen ehedem, Schaffner,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Land-Syndicus, das — Das Lánd Sýndicus, des ci, plur. die ci, der Syndicus eines ganzen Landes, oder der Landstände; in einigen Oberdeutschen Gegenden Landschreiber …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • syndicos, or syndicus — /sindakos/sindakas/ One chosen by a college, municipality, etc., to defend its cause. See syndic …   Black's law dictionary

  • Crux gemmata — Detail of mosaic, Basilica of Sant Apollinare in Classe, Ravenna (549) A crux gemmata (Latin for jewelled cross ) is a form of cross typical of Early Christian and Early Medieval art, where the cross, or at least its front side, is principally… …   Wikipedia