Trapp [1]


Trapp [1]

Trapp, 1) s. Trab; 2) die Stiele der Weinbeeren u. Weintrauben; 3) (Deeb, Dürrsucht), Krankheit der Schafe; das kranke Thier bleibt von der Heerde zurück, dreht sich öfters, aber langsam nach der Seite um, beißt sich zuweilen in die Beine, zuweilen sucht es den Schwanz zu reiben, u. die Wolle wird struppig; ungeachtet es frißt, wird es doch sehr mager. Zuletzt hört auch die Verdauung auf, ein grüner Schleim fließt ihm aus dem Maule u. das Thier stürzt todt nieder. Dauer der Krankheit: 6–12 Wochen; Ursache noch nicht ausgemittelt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trapp — ist in der Geologie die Bezeichnung für basaltische Ströme siehe Trapp (Geologie) Trapp ist der Familienname folgender Personen: des Geschlechtes der Grafen Trapp von Matsch Anni Trapp (1901–1994), deutsche Politikerin (SPD), schleswig… …   Deutsch Wikipedia

  • Trapp — is a surname, and may refer to* A. A. Trapp * Albert Trapp * Captain Trapp, a fictional hero of Brian Callison s 4 book series * Dan Trapp * Elisabeth von Trapp * Georg Ludwig von Trapp, naval officer and head of the singing family immortalized… …   Wikipedia

  • trapp — s.n. (geol.) Pânză de lavă bazaltică, care, prin suprapunere, formează platouri. [cf. germ. Trapp, engl. trapp]. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN  TRAPP s. n. pânză de lavă bazaltică care, prin suprapunere, formează platouri. (<… …   Dicționar Român

  • Trapp — Trapp, eine Interjection, das derbe Auftreten im Gehen, noch mehr aber den mit dem Laufen verbundenen Laut nachzuahmen, wo es doch nur im gem. Leben üblich ist. Mein Junker kam den Berg herunter geritten, trapp, trapp, trapp! Weiße. Es ist eine… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • trapp — ⇒TRAPP, subst. masc. GÉOL. Empilement de coulées de lave très fluides et très minces dont la superposition forme de gigantesques marches d escalier quand l érosion a modifié leur masse. Des trapps qui paraissaient n avoir pas été attaqués par le… …   Encyclopédie Universelle

  • Trapp — der; [e]s, e <aus gleichbed. schwed. trapp zu trappa »Treppe«> großflächig in mehreren treppenartig verschobenen Lagen übereinanderliegender Basalt (Geol.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Trapp [2] — Trapp (Saxum trapezium), so v.w. Melaphyr …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trapp [3] — Trapp, ein der Katholischen Confession folgendes Grafengeschlecht in Tyrol, stammt aus Steyermark, wo schon um 1300 der Stammvater Friedrich die Trappenburg mit der Herrschaft Leutschach besaß; es kam zu Anfang des 15. Jahrh. nach Tyrol, erlangte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trapp [4] — Trapp, Er. Christian, geb. 1745 zu Drage in Holstein; wurde 1768 Rector in Segeberg, 1772 in Itzehoe, 1776 Subrector u. dann Conrector in Altona; er ging 1777 als Mitarbeiter am Philanthropin nach Dessau, wurde 1779 Professor der Pädagogik in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trapp — Trapp, Sammelname, besonders von englischen, amerikanischen und skandinavischen Geologen zur Bezeichnung jüngerer und älterer, vorwiegend feinkörniger bis dichter Eruptivgesteine (Dolerit, Melaphyr, Diabas, Diorit etc.) gebraucht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon