Künstliche Bausteine


Künstliche Bausteine

Künstliche Bausteine, solche Baumaterialien, welche aus Erdarten durch Formen u. Brennen im Feuer, od. durch Pressen u. Trocknen gewonnen werden; als Ziegelsteine, Brunnen- u. Abtrittsröhren, Gewölbtöpfe, Verzierungen von gebranntem Thon, Chamotisteine, Lehmsteine, gestampfte od. gepreßte Erdquader (Pisé), Steinpappe, Puzzolanen, Gypsmarmor, Stuks, auch Asphaltplatten, Betonquader u. mehre Arten von Mörteln.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bausteine — werden geschieden in natürliche und künstliche; beide dienen im Mörtelverbande zur Herstellung von Mauern. Natürliche Bausteine sind hauptsächlich Sandsteine, Kalksteine (mit Einschluß der kristallinischen Kalke), vulkanische Gesteine (Granite,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • künstliche Intelligenz: Arbeits- und Anwendungsgebiete —   Prinzipien der Problemlösung   Der Schachwettkampf zwischen Gary Kasparow und dem IBM Computer »Deep Blue« im Mai 1997 hat in der Öffentlichkeit reges Interesse geweckt; handelte es sich hierbei doch um den ersten großen Sieg einer mit… …   Universal-Lexikon

  • Bausteine — Bausteine, alle zum Bauen taugliche Steine; man unterscheidet natürliche, als: Sand , Kalk , [440] Tuff , Kiesel u. Bruchsteine, u. künstliche, als: Lehm , Ziegel u. Pisesteine …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baumaterial — Ein Baustoff ist ein Werkstoff (Rohstoffe, Hilfsstoffe oder Halbzeuge), und kann zum Errichten von Bauwerken und Gebäuden benutzt werden. Die ältesten Baustoffe, die der Mensch verwendet, sind Hölzer, Lehm und Natursteine. In der gesetzlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauprodukt — Ein Baustoff ist ein Werkstoff (Rohstoffe, Hilfsstoffe oder Halbzeuge), und kann zum Errichten von Bauwerken und Gebäuden benutzt werden. Die ältesten Baustoffe, die der Mensch verwendet, sind Hölzer, Lehm und Natursteine. In der gesetzlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Baustoff — Ein Baustoff ist ein Werkstoff (Rohstoffe, Hilfsstoffe oder Halbzeuge), und kann zum Errichten von Bauwerken und Gebäuden benutzt werden. Die ältesten Baustoffe, die der Mensch verwendet, sind Hölzer, Lehm und Natursteine. In der gesetzlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Baustoffindustrie — Ein Baustoff ist ein Werkstoff (Rohstoffe, Hilfsstoffe oder Halbzeuge), und kann zum Errichten von Bauwerken und Gebäuden benutzt werden. Die ältesten Baustoffe, die der Mensch verwendet, sind Hölzer, Lehm und Natursteine. In der gesetzlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Steine [1] — Steine, 1) s. Stein; 2) künstliche S., sowohl Bausteine, wie Edelsteine werden durch Kunst nachgeahmt, s. Künstliche Bausteine, u. unter Edelsteine S. 473; 3) Geschnittene S., so v.w. Gemmen, s.d., vgl. Steinschneider; 4) so v.w. Schindeln, s.u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zugfestigkeit — heißt der Widerstand der Körper gegen Trennung ihrer Teile durch Beanspruchungen auf Zug (vgl. Festigkeit, Bruch). Bei Versuchen in dieser[1027] Hinsicht pflegen prismatische Stäbe, gewöhnlich Rundstäbe oder Flachstäbe, allmählich wachsenden… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Hanisch — Hanisch, August, Ingenieur, geb. 8. Febr. 1851 in Salzburg, studierte an der Technischen Hochschule in Wien, arbeitete dann an der Trassierung des Donau Oderkanals, wurde Assistent an der Lehrkanzel für Straßen und Wasserbau der Technischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon