Asow


Asow

Asow, Flecken an einem Donarme, im russischen Gouvernement Jekaterinoslaw, sonst mit wichtiger Festung, die aber jetzt verfallen ist; sonst groß u. reich, jetzt durch die Versandung des Hafens arm, 3000 Ew., meist Fischer; dabei viel Bienen u. Fasane. – A. war das Tanais der Alten, eine griechische, durch Handel blühende Colonie; machte sich von den Bosporanischen Königen unabhängig, ward aber von einem derselben, Polemo, zerstört. Wieder aufgebaut, kam es nie zur vorigen Blüthe. Es kam im Mittelalter an die Polowzer, dann an die Genueser, die es Tana nannten. Timurleng eroberte A. 1392, die Türken 1471; 1637 ward A. von den Kosacken überrumpelt, die es 1642 nach zweimonatlicher Belagerung wieder verließen. Peter der Gr., der es 1696 nach zweijähriger Belagerung eroberte, that viel zur Befestigung u. zum Emporbringen des Handels von A., mußte es aber 1712 durch den Frieden vom Pruth wieder an die Türken abtreten; 1733 eroberten es die Russen unter Münch nach sechsmonatlicher Belagerung wieder, doch nur um 1739 von Neuem alle Werke u. Handelsgebäude vernichten zu müssen. 1774 kam es ganz an Rußland, verlor aber wegen des nahen, seit Ende des 17. Jahrh. angelegten Taganrog seine Wichtigkeit.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asow — Asow, Flecken im Donischen Gebiet (Rußland), am Don, unweit dessen Mündung in das Asowsche Meer, war früher eine wichtige Festung und eine blühende Handelsstadt, ist aber infolge der Versandung des Hafens in Verfall geraten. Es zählt (1885)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Asów — Asów, Flecken im russ. Gebiet der Donischen Kosaken, an einem Arm des Don, 25.124 E., im Altertum die Handelsstadt Tanaïs, im Mittelalter Tana …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Asow — Asow, Stadt u. Festung am Ausfluß des Don in das asowsche Meer, das eigentlich nur eine erweiterte Mündung des Flusses ist und immer mehr an Wassermasse abnimmt, bei den Alten hieß es Palus Mäotis; es strömt durch die Straße von Jenikale in das… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Asow — Stadt Asow Азов Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Asow — Asọw,   Azọv [ z ], Stadt im Gebiet Rostow, Russland, am Don oberhalb seiner Mündung ins Asowsche Meer, 81 000 Einwohner;   Wirtschaft:   Werft, Fischerei, Fischverarbeitung, Maschinenbau;   Verkehr:   Fluss und Hochseehafen.   Geschichte …   Universal-Lexikon

  • Asow-Flottille — Aktiv 1768–1944 Land Russisches Kaiserreich 1768–1774 …   Deutsch Wikipedia

  • Asow (Begriffsklärung) — Asow (russisch und ukrainisch Азов) ist der Name: einer Stadt in Russland, siehe Asow eines Dorfes in der Ukraine, Autonome Republik Krim, Rajon Krasnohwardijske, siehe Asow (Krasnohwardijske) eines Dorfes in der Ukraine, Oblast Saporischschja,… …   Deutsch Wikipedia

  • Asowsches Meer — Asow|sches Meer, das Asowsche Meer; des Asowschen Meer[e]s: Teil des Schwarzen Meeres. * * * Asọwsches Meer,   nordöstliches Nebenmeer des Schwarzen Meeres, durch die Straße von Kertsch mit diesem verbunden, 38 000 km2; sehr flach (mittlere… …   Universal-Lexikon

  • Asowsche Meer — Asow|sche Meer, das; n [e]s: Teil des Schwarzen Meeres …   Universal-Lexikon

  • Asowsche Meer — Asow|sche Meer [auch a zɔ... ], das Asowsche Meer; des Asowschen Meer[e]s (Teil des Schwarzen Meeres) …   Die deutsche Rechtschreibung