Bedingung


Bedingung

Bedingung, 1) eine erwartete Begebenheit od. Handlung, welche Einer zum bestimmenden Principe seines Thuns od. Lassens erwählt u. dafür erklärt hat; 2) das nothwendige Erforderniß zur Möglichkeit od. Wirklichkeit eines Gegenstandes der Verstandes- u. Vernunfterkenntniß, der dann als Bedingtes (in Abhängigkeit) von jenem, als [477] Grunde, erscheint; 3) (Conditio, Rechtsw.), eine einem Rechtsgeschäfte, sei es einem letzten Willen od. einem Vertrage beigefügte Nebenbestimmung, wodurch die Erfüllung des Hauptgeschäfts modificirt wird (Conditio sensulatiori). Zum Begriffe der B. in diesem weiteren Sinne gehört auch a) die Zeitbestimmung (Dies), d.i. die Festsetzung eines Zeitpunktes (Terminus), von welchem an das Geschäft erst beginnen soll (ex die), od. bis zu welchem es blos bestehen od. bei Kraft bleiben soll (in diem); eine solche Nebenbestimmung trifft die Existenz des Geschäftes nicht, sondern regelt nur die Geltendmachung desselben. Bei gewissen Rechtsgeschäften, z.B. bei Erbeseinsetzungen, obrigkeitlichen Vormundschaftsbestellungen etc. kann ein Dies nicht beigefügt werden; b) Grund- u. Zweckbestimmung (Causa et Modus), d.i. Angabe der Ursache, wegen welcher dem Erben etwas hinterlassen, od. dem Contrahenten etwas übergeben worden ist (Causa), u. Angabe des Zweckes, für welchen der Erblasser das hinterlassene Erbgut verwendet wissen will (Modus), od. der Contrahent den Vertrag geschlossen hat; auch diese läßt das Dasein des Rechtsgeschäftes unberührt u. erzeugt nur eine Verbindlichkeit zur Erfüllung des angegebenen Zwecks, auf welche zu dringen derjenige ein Recht hat, welcher den Modus setzt od. zu dessen Gunsten er beigefügt ist. Anders verhält es sich mit der c) B. im eigentlichen Sinne (Conditio sensu angustiori), worunter man die Beziehung auf ein zukünftiges, noch ungewisses Ereigniß versteht, von dessen Eintritt od. Nichteintrit die Existenz des ganzen Rechtsgeschäftes selbst abhängig gemacht wird. Eine B., deren Erfüllung nicht ausbleiben kann (C. necessaria, z.B. der Tod eines Menschen), ist daher keine wahre B. u. hat daher nicht deren eigentliche Wirkungen. Im Übrigen unterscheidet man d) affirmative u. negative, je nachdem der noch ungewisse Umstand in einem Geschehen od. Nichtgeschehen beruht; e) suspensive u. resolutive, je nachdem das Dasein des Geschäftes von der B. entweder so abhängig gemacht ist, daß es mit ihrem Eintritt anheben, od. daß es von da an als aufgelöst u. nicht bestehend betrachtet werden soll; f) Conditiones casuales, wenn der Eintritt der B. nur vom Zufall abhängt; potestativae, wenn er in der freien Macht desjenigen, dem die B. gesetzt ist, beruht; mixtae, bei denen Beides zusammentreffen muß. Die unmöglichen B-en werden bei einem letzten Willen gar nicht berücksichtigt; bei einem Contractsverhältniß aber haben sie den Einfluß, daß dadurch das ganze Geschäft null wird. Dasselbe gilt auch von den Conditiones perplexae, d.h. solchen, welche einen Widerspruch in die Disposition selbst bringen. Im gemeinen Leben gebraucht, bedeutet B. auch 4) eine Gegenforderung, welche bei zweiseitigen Verträgen von dem einen Contrahenten dem andern gestellt wurde, z.B. der Kaufpreis, Pachtzins etc. Dies sind jedoch keine B-en im eigentlichen rechtlichen Sinne, sondern Leistungen, welche sich aus der Natur des Vertrages selbst erklären. 5) (H digsw.), eine Waare auf B. (à condition) annehmen, heißt, sich die Rückgabe derselben vorbehalten, falls sie nicht probehaltig ist od. auch wohl, falls sich kein Käufer dazu findet; 6) (Math.), in einer Aufgabe die Forderung, welcher bei der Auflösung Genüge geschehen soll; dgl. sind in Aufgaben gewöhnlich mehrere, Allgemeine B. in der unbestimmten Analytik ist, daß die gesuchten Größen ganze Zahlen od. auch rationale Brüche seien.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bedingung — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Umstand • Kondition Bsp.: • Du kannst das Buch unter einer Bedingung haben: dass du es nächste Woche zurückgibst. • Aber David muss eine Bedingung akzeptieren. • Die Umstände waren schlecht für das… …   Deutsch Wörterbuch

  • Bedingung — (Conditio), heißt im Allgemeinen eine Voraussetzung, in Folge deren etwas gedacht werden oder etwas geschehen kann, jenes die logische, dieses die reale Bedingung. Die logische B. heißt auch der Grund, und das Bedingte die Folge, die reale B.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bedingung — Bedingung, im allgemeinen dasjenige, von dem etwas andres abhängig ist; es gibt deshalb so viele Arten von Bedingungen als Arten der Abhängigkeit (s. d.). In den meisten Fällen ist nun aber das Bedingte nicht nur von einem, sondern von mehreren… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bedingung — (Conditĭo), bei Rechtsgeschäften, jedes zukünftige und ungewisse Ereignis, von dessen Eintritt oder Nichteintritt durch besondere Übereinkunft die Existenz eines Rechtsgeschäfts abhängig gemacht ist: Suspensiv B. (aufschiebende B.), wenn sie den… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bedingung — onditio sine qua non, ↑Kondition, ↑Modalität …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bedingung — Zwang; Muss; Erforderlichkeit; Auflage; Annahme; These; Axiom (fachsprachlich); Voraussetzung; Prämisse; Notwendigkeit; Grundannahme; …   Universal-Lexikon

  • Bedingung — Der Begriff Bedingung bezeichnet in der Umgangssprache eine Voraussetzung für etwas z. B. in den Wissenschaften der Ökologie oder Soziologie das Umfeld oder einen Einfluss von außen, siehe auch Umweltbedingungen einen wissenschaftlichen Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Bedingung — a) Forderung. b) Grundlage, Kondition, Voraussetzung, Vorbedingung, Vorbehalt; (österr. Amtsspr.): Bedingnis; (bildungsspr.): Prämisse. * * * Bedingung: I.Bedingung,die:1.⇨Voraussetzung–2.ohneB.:⇨bedingungslos II.Bedingungen(Pl):+Verhältnis(II,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bedingung — Be·dịn·gung die; , en; 1 eine Forderung, von deren Erfüllung meist eine Vereinbarung oder ein Vertrag abhängig gemacht wird <(jemandem) eine Bedingung stellen>: Ihre Bedingungen sind für uns nicht akzeptabel 2 Bedingung für etwas eine… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Bedingung — die Bedingung, en (Grundstufe) Forderung, von der etw. abhängt Synonyme: Vorbedingung, Kondition Beispiele: Unter welchen Bedingungen würdest du mit uns zusammenarbeiten? Ich fahre nur unter der Bedingung mit, dass sie auch dabei ist.… …   Extremes Deutsch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.