Pariren


Pariren

Pariren (v. fr.), 1) gehorchen; 2) einen Stoß od. Hieb des Gegners abwehren, s.u. Fechtkunst I. A) u. II. F); daher Parirstange, bei Seitengewehren metallne Querstange zwischen dem Griffe u. der Klinge; hat das Gefäß einen Bügel, so ist sie mit diesem aus einem Stücke. Parirung, die untere Hälfte der Degenklinge (vom Stichblatt an gerechnet); 3) ein Reitpferd aus dem Gange zum Stillstehen anhalten; 4) so v.w. wetten.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pariren — Pariren, verb. reg. act. et neutr. aus dem Franz. parer. 1) Gehorchen, als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben; doch nur im gemeinen Leben. 2) In der Fechtkunst ist pariren, oder auspariren, die Stöße oder Hiebe des Gegners von sich weg in die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Pariren — * Er parirt ihr auf ein Haar. – Masson, 90. Er steht unter dem ⇨ Pantoffel(s.d.) seiner Frau …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Fechtkunst — Fechtkunst, die Kunst, Hieb u. Stoßwaffen geschickt zu gebrauchen, sowohl zum Angriff, als zur Vertheidigung. Man hat daraus, daß im wirklichen Gefecht meist in anderer Weise verfahren wird, als beim Erlernen der F., herleiten wollen, daß… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reitkunst — Reitkunst, 1) die Kunst, sich der Pferde mit Anstand, Geschicklichkeit u. Sicherheit zum Reiten zu bedienen u. das Pferd dem Willen des Reiters unterthan zu machen. I. Die R. zerfällt A) in die niedere u. höhere. Die niedere R. lehrt auf einem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Parade — (fr., spr. Parahd), 1) Prunkschau von irgend etwas; daher Paradezimmer, in Palästen u. großen prachtvollen Wohngebäuden die mit reicher Architektur verzierten Audienz u. Gesellschaftszimmer u. Säle, welche im Haupttheile des Gebäudes, im… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Herr — 1. Ain Herr, der zu lugen lust hat, dess diener seind alle gottloss. – Agricola II, 221. 2. Alle sind Herren, wer ist Sklave? 3. Alles kamme unsem leiwen Heren alleine anvertruggen, awwer kein jung Méaken un kein draug Hög. (Westf.) Alles kann… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • ПАРИРОВАТЬ — (фр. parer, от лат. parere приготовлять) отражать удары в фехтовании. Словарь иностранных слов, вошедших в состав русского языка. Чудинов А.Н., 1910. ПАРИРОВАТЬ [фр. parer отражать, отбивать] 1) спорт. в фехтовании: отражать удар противника,… …   Словарь иностранных слов русского языка

  • Unterlaufen — Unterlaufen, 1) den Degen des Gegners hoch ob. so auf die Seite pariren, daß man an denselben heranspringt, die Hand desselben packt u. ihn so wehrlos macht; 2) (Jagdw.), so v.w. Anspringen; 3) wenn das Wasser unter dem Boden eines Stiels od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Verfallen — Verfallen, 1) von Schiffen, von dem richtigen Laufe od. Wege abkommen, was am häufigsten durch widrige Winde od. Strömungen bewirkt wird; 2) von Zahlungen, Wechseln u. dgl., gefällig od. zahlbar sein; 3) von Münzen, Kassenscheinen u. anderen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wette [1] — Wette (lat. Sponsio), 1) eine bei Aufstellung widerstreitender Behauptungen, sie mögen nun etwas Vergangenes, Gegenwärtiges od. Zukünftiges betreffen, getroffene Übereinkunft, wonach derjenige, dessen Behauptung sich als unrichtig erweist, etwas… …   Pierer's Universal-Lexikon