Schweif

Schweif

Schweif, 1) bei einigen Säugethieren die langen Haare gleich von der Basis des Schwanzes aus, wie beim Pferde; 2) so v.w. Schleppe; 3) der leuchtende Streif am Kopfe des Kometen, s.d.; 4) das Ende eines Ganges, wo nur taubes Gestein gebrochen wird; 5 so v.w. Bleischweif, s. Blei I. A) b) bb); 6) (Schweifstange, Eisenstab, welcher an ein Stück Eisen angeschweißt wird, womit man dasselbe beim Schmieden auf dem Amboß halten u. wenden, ins Feuer legen u. herausnehmen kann; 7) (Hüttenw.), bei doppelten Blasebälgen die Verlängerung des mittleren Bodens, an welcher der Blasebalg befestigt wird; 8) S. des Strebepfeilers, die hintere Seite des Strebepfeilers; 9) (Weber.), so v.w. Kette 8).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Schweif — »‹langer› Schwanz«: Die germ. Substantivbildung zu dem unter ↑ schweifen behandelten Verb bedeutete ursprünglich »schwingende Bewegung«, so noch in mhd. sweif und der nhd. Fügung »ohne Umschweife« »geradezu« (mhd. umbesweif »Kreisbewegung«). In… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schweif — bezeichnet: den Schwanz des Pferdes (siehe Schweifrübe) und andere buschig behaarte Schwänze von Säugetieren in der Pelzbranche den behaarten Fellschwanz die Fahne eines Kometen, siehe Komet Diese S …   Deutsch Wikipedia

  • Schweif — Schweif, s. Gewebe, S. 777 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schweif — der; (e)s, e; geschr; 1 der lange, buschige Schwanz eines Pferdes || Abbildung unter ↑Pferd || K: Rossschweif 2 eine Schicht aus Gas, die hinter einem Kometen zu sehen ist || K: Kometenschweif …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schweif — Sm erw. stil. (9. Jh.), mhd. sweif Schwingen, Schwung Stammwort. (Verbalabstraktum zu schweifen) mit verschiedenen Sonderbedeutungen, von denen sich Schwanz durchgesetzt hat. Die omd. Form Schwof hat sich im 19. Jh. als salopper Ausdruck für Tanz …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schweif — der; [e]s, e …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schweif — Schwanz; Rute * * * Schweif [ʃvai̮f], der; [e]s, e (geh.): langer, buschiger Schwanz: der Schweif des Pferdes. Zus.: Pferdeschweif, Rossschweif. * * * Schweif 〈m. 1〉 1. langer, buschiger Schwanz (PferdeSchweif) 2. Schleppe ( …   Universal-Lexikon

  • Schweif — ↑ Schwanz (1). * * * Schweif,der:⇨Schwanz(1) Schweif→Schwanz …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schweif — der Schweif, e (Aufbaustufe) geh.: längerer Schwanz eines Pferdes Beispiel: Der Hengst schlug nervös mit seinem prächtigen Schweif …   Extremes Deutsch

  • Schweif — 1. Dreyerley schweyf (anhang, schwäntz) haben die Cardinäl zu Rom: den schweyf der langen Röck, damit sie staub machen vnd andern in die Augen jagen; den schweyf oder nachfolg jhres gesinds, so gemeiniglich ein Galgen voll Dieb, ein Wagen voll… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»