Albigenser


Albigenser

Albigenser, gemeinschaftlicher Name aller Ketzersecten des 12. Jahrh., die durch ihr strenges Halten an Sittenreinheit in Conflict mit dem Clerus gekommen waren u. sich nach SFrankreich geflüchtet hatten; so die Anhänger Peters v. Bruys, Heinrichs v. Lausanne, die Katharer, auch die Waldenser. Sie hießen Anfangs Provinciales haeretici (die Ketzer in der Provence), dann aber, weil Albigeois einen großen Theil der Provence ausmachte u. die ersten kriegerischen Unternehmungen gegen sie in Albigeois gerichtet waren, A., welcher Name jedoch nicht vor 1208 vorkommt, in welchem Jahre Beziers erstürmt wurde. Sie gewannen viele Anhänger, wurden von den Rittern gegen den Clerus begünstigt u. bildeten bald die Mehrzahl. Um ihre noch weitere Ausbildung zu hindern, gab ihnen der Clerus Dualismus, Leugnung des Todes u. der Auferstehung Christi, Verwerfung des Abendmahls und der Ehe, u. überhaupt manichäische Irrlehren Schuld. Das 3. Lateranconcil sprach sich gegen sie aus, Innocenz III. schickte 1198 als Legaten Peter v. Castelnau u. Radul gegen sie. Als deren gewaltsame Maßregeln nichts fruchteten, beredeten sie den Bischof Diego u. den Domherrn Dominicus zu Osma, auf apostolische Weise ihnen zu predigen. Bald aber verfuhr man mit noch größerer Grausamkeit, u. als Peter v. Castelnau von unbekannter Hand ermordet wurde, beschuldigte man dessen Raimund VI., Grafen v. Toulouse, der die A. in seinem Gebiet beschützte, u. Innocenz III. ließ gegen ihn u. die Ketzer durch den Abt Arnold von Citeaux in ganz Frankreich einen Kreuzzug predigen, dessen Anführer der Graf Simon von Montfort war, s. Frankreich (Gesch.). Die A. wurden mit Grausamkeit verfolgt u. unterdrückt. u. zu ihrer gänzlichen Ausrottung die Inquisition eingesetzt; sie verschwanden nach u. nach ganz. Vgl. Perrin, Hist. des chrétiens Albigeois, Genf 1618; Barrau u. Darrogan, Hist. des croisades contre les A., Par. 1840; Fauril, Hist. de la crois. contre les hérétiques A., Par. 1837; Hahn, Gesch. der Ketzer im Mittelalter, Stuttg. 1845; Faber, Inquiry into the hist. and theology of[268] the ancient Vallenses and A., Lond. 1838.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albigénser — Albigénser, ursprünglich die Einwohner der Stadt Albi und ihres Gebietes Albigeois, wo sich schon gegen Ende des 12. Jahrh. die Lehren der unter dem Namen der Katharer, Patarener oder Publikaner bekannten Häretiker verbreiteten; dann Gesamtname… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Albigenser — Albigenser, im 13. Jahrh. Name für die Katharersekten in Südfrankreich (Mittelpunkt die Stadt Albi und ihr Gebiet Albigeois), apostolische Einfachheit erstrebend, aber als Gegner des Papsttums und der kath. Kirche arg verdächtigt, beschützt von… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Albigenser — Albigenser. In der Landschaft Albigeois im südlichen Frankreich bildete sich gegen Ende des 12. Jahrhunderts eine Gesellschaft, deren Zweck es war, die Einfachheit des Urchristenthums wieder herzustellen und Alles abzuschaffen, was jener ersten… …   Damen Conversations Lexikon

  • Albigenser — Albigenser, Name mittelalterlicher weit verbreiteter Häretiker, von ihrem Hauptsitze Albi sogenannt, sonst Katharer, Pateriner, Bulgaren u.s.w. geheißen. Nach ihrer Lehre hatte nicht der Gott des Lichts, sondern der der Finsterniß die Welt… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Albigenser — Der Begriff Katharer (die „Reinen“ – von griechisch: καθαρός / katharós = rein) bezeichnet eine christliche Glaubensbewegung vom 12. Jahrhundert bis zum 14. Jahrhundert, vornehmlich im Süden Frankreichs, aber auch in Italien, Spanien und… …   Deutsch Wikipedia

  • Albigénser — Der Begriff Katharer (die „Reinen“ – von griechisch: καθαρός / katharós = rein) bezeichnet eine christliche Glaubensbewegung vom 12. Jahrhundert bis zum 14. Jahrhundert, vornehmlich im Süden Frankreichs, aber auch in Italien, Spanien und… …   Deutsch Wikipedia

  • Albigenser — Al|bi|gẹn|ser 〈m. 3〉 = Katharer * * * Al|bi|gẹn|ser, der; s, : Angehöriger einer mittelalterlichen häretischen Gruppe in Südfrankreich. * * * Albigẹnser   [nach der Stadt Albi], im Mittelalter gebräuchlicher Name für die Katharer, die im 12.… …   Universal-Lexikon

  • Albigenser — Al|bi|gẹn|ser 〈m.; Gen.: s, Pl.: 〉 = Katharer …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Albigenser — Al|bi|gen|ser der; s, <aus gleichbed. mlat. Albigenses (Plur.), nach der südfranz. Stadt Albi> Angehöriger einer Sekte des 12./13. Jh.s in Südfrankreich u. Oberitalien …   Das große Fremdwörterbuch

  • Albigenser — Al|bi|gẹn|ser, der; s, (so viel wie Katharer) …   Die deutsche Rechtschreibung