Eytelwein


Eytelwein

Eytelwein, Joh. Albert, geb. 1764 in Frankfurt a. M., trat jung in die preußische Artillerie, nahm als Lieutenant seinen Abschied, wurde Deichinspector des Oderbruchs u. 1794 Oberbaurath, 1799 auch Director der Bauakademie, 1830 trat er aus dem Staatsdienste u. st. 18. Aug. 1848. Verdient machte er sich um die Regulirungen der Oder, Warthe, Weichsel u. des Niemen, um die Hafenbauten in Memel, Pillau u. Swinemünde, um die Grenzregulirung der Rheinprovinz, Bestimmung eines definitiven Maßes u. Gewichtes in Preußen. Er schr.: Handbuch der Mechanik fester Körper u. der Hydraulik, 1801, 3. Aufl. 1842; mit Dev. Gilly: Praktische Anweisung zur Wasserbaukunde, Berl. 1802–8; Handbuch der Statik fester Körper, ebd. 1808, 3 Bde.; Handbuch der Perspective, ebd. 1810, 2 Bde.; Über die Anlage etc. von ländlichen Kartoffelbranntweinbrennerei-Gebänden, ebd. 1836; Anweisung zur Auflösung der Höhe numerischer Gleichen, ebd. 1837.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eytelwein — Eytelwein, Johann Albert, Ingenieur, geb. 31. Dez. 1764 in Frankfurt a. M., gest. 18. Aug. 1848 in Berlin, trat im 15. Jahr in die preußische Artillerie, nahm als Leutnant seinen Abschied, ward Deichinspektor des Oderbruchs und 1794 Oberbaurat.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eytelwein — Eytelwein, Joh. Albert, Ingenieur, geb. 31. Dez. 1764 zu Frankfurt a.M., wirkte als preuß. Geh. Oberbaurat für Gründung der Bauakademie in Berlin, 1816 30 Oberlandesbaudirektor, verdient durch zahlreiche Stromregulierungen und Hafenbauten, gest.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Eytelwein — Eytelwein, Joh. Albert, geb. 1764 zu Frankfurt an der Oder, stiftete 1799 die Bauakademie zu Berlin, zog sich 1830 in den Ruhestand zurück, nachdem er viele großartige Wasserbauten ausgeführt hatte; auch als Schriftsteller war er in dieser… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Eytelwein —   [ ai̯ ], Johann Albert, Wasserbauingenieur, * Frankfurt am Main 1. 1. 1765, ✝ Berlin 18. 8. 1849; regulierte u. a. Oder, Warthe und Weichsel und legte die Häfen von Memel, Pillau und Swinemünde an; er verfasste zahlreiche Handbücher über… …   Universal-Lexikon

  • Eytelwein — Johann Albert Eytelwein Johann Albert Eytelwein (* 31. Dezember 1764 zu Frankfurt/M., † 18. August 1848 in Berlin) war einer der führenden deutschen Techniker seiner Zeit und Hochschullehrer in Berlin. Als amtlicher Zivilingenieur, Architekt und… …   Deutsch Wikipedia

  • Eytelwein-Gleichung —   [ ai̯ ; nach J. A. Eytelwein], Gleichung der technischen Mechanik, die bei Umschlingungsreibung den Zusammenhang zwischen den beiden Zugkräften S1 und S2 in den Enden eines Seils angibt, das den Umfang eines Zylinders im Bereich eines… …   Universal-Lexikon

  • Johann Albert Eytelwein — (* 31. Dezember 1764 zu Frankfurt/M.; † 18. August 1848 in Berlin) war ein deutschenr Techniker und Hochschullehrer in Berlin. Als amtlicher Zivilingenieur, Architekt und …   Deutsch Wikipedia

  • Euler-Eytelwein-Formel — Die Euler Eytelwein Formel, auch Seilreibungsformel genannt, wurde von Leonhard Euler (1707 1783) und Johann Albert Eytelwein (1764 1848) entwickelt. Mit ihr lässt sich berechnen, bei welchen Kräfteverhältnissen ein Seil, das um einen runden… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Albert Eytelwein — Johann A. Eytelwein Johann Albert Eytelwein, né le 31 décembre 1764 à Francfort sur le Main, mort le 18 août 1848 à Berlin) est l un des plus grands spécialistes allemands des sciences de la construction de son époque, et un professeur d… …   Wikipédia en Français

  • Seilreibung — Die Euler Eytelwein Formel, auch Seilreibungsformel genannt, wurde von Leonhard Euler (1707 1783) und Johann Albert Eytelwein (1764 1848) entwickelt. Mit ihr lässt sich berechnen, bei welchen Kräfteverhältnissen ein Seil, das um einen runden… …   Deutsch Wikipedia