Obsidian


Obsidian

Obsidian (Obsidianus lapis [weil Obsidius ihn zuerstin Äthiopien gefunden haben soll], auch Hahnstein, Glasachat, Glaslava, Glaszeolith), Mineral, erscheint amorphisch in derben, dichten Massen, in Kugeln, rundlichen Körnern u. Geröllen, porös, selten haarförmig; Bruch muschelig, Härte 6 bis 7; specifisches Gewicht 2,4 bis 2,6; meist sammtschwarz, auch braun, grau, blau, roth u. gelb gefärbt, stark glasglänzend, durchsichtig bis undurchsichtig; enthält 60 bis 80 Procent Kieselerde, 8 bis 19 Procent Thonerde, außerdem Kali, Natron, Kalk u. Eisenoxyd. Der O. ist ein Product vulkanischer Thätigkeit, er findet sich in Form von Strömen theils als Auswürflinge an manchen Vulkanen, auf Teneriffa, Island, auf den Liparischen Inseln, in Mexico, auf Milo, Santorin, auf den Canarischen u. Azorischen Inseln; in großer Menge bei Telkibanya u. Bodrog-Kereßtur in Ungarn. Marekanit ist der in runden durchsichtigen Körnern an der Marekanka bei Ochozk vorkommende O. Der O. wurde sonst zu Messern, Pfeilspitzen, Spiegeln, Gemmen etc. verarbeitet, jetzt werden Knöpfe, Dosen, Armbänder u. andere Gegenstände daraus geschnitten; aus den ganz schwarzen O-en werden Spiegel zu Polarisationsapparaten geschliffen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Obsidian — (glänzend), Bims (mattgrau im Vordergrund) und Rhyolit (heller, rechts) …   Deutsch Wikipedia

  • Obsidian — Primera aparición All Star Squadron Nº 25 (septiembre de 1983) DC Comics Creador(es) Roy Thomas, Jerry Ordway, Mike Machlan Información …   Wikipedia Español

  • obsidian — OBSIDIÁN, obsidiane, s.n. Rocă vulcanică de culoare neagră sau brună cenuşie, cu înfăţişarea sticlei topite, care a fost folosită în epoca de piatră pentru confecţionarea armelor şi a uneltelor. [pr.: di an] – Din fr. obsidiane, obsidienne, lat.… …   Dicționar Român

  • Obsidian — est un jeu de rôle édité en français par 7e cercle. Il mêle habillement les genres, allant du cyberpunk au post apocalyptique en passant par l occulte. Obsidian va mener les joueurs dans un univers sombre et violent, où l humanité se cache dans… …   Wikipédia en Français

  • obsidian — ob*sid i*an, n. [L. Obsidianus lapis, so named, according to Pliny, after one Obsidius, who discovered it in Ethiopia: cf. F. obsidiane, obsidienne. The later editions of Pliny read Obsianus lapis, and Obsius, instead of Obsidianus lapis, and… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Obsidĭan — (Glaslava, Lavaglas), die wasserfreie oder nur bis 2 Proz. Wasser enthaltende glasartige Modifikation der Trachyte, meist schwarz (schwarze Glaslava) und grau, auch gelb, braun, rot, grün, selten blau, stark glasglänzend, durchsichtig bis… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Obsidian — Obsidian, s. Gläser, natürliche …   Lexikon der gesamten Technik

  • Obsidian — Obsidiān, natürliches, vulkanisches Glas, durch rasche Abkühlung bes. kieselsäurereicher Schmelzmassen entstanden, samtschwarz oder braun, selten grau oder grün, von der chem. Zusammensetzung der Rhyolithe und Trachyte, bildet für sich Ströme,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Obsidian — Obsidian, Pseudochrysolith, Fluolith, in Kugeln oder Körnern (Marekanit) vorkommendes glasartiges Mineral, von 2, 3 spec. Gewicht, von grauer, gelber, rother, brauner, meistens aber schwarzer Farbe, selten farblos u. beinahe wasserhell;… …   Herders Conversations-Lexikon

  • obsidian — (n.) dark, hard volcanic rock, 1650s, from L. obsidianus, misprint of Obsianus (lapis) (stone) of Obsius, name of a Roman alleged by Pliny to have found this rock in Ethiopia …   Etymology dictionary