Procession


Procession

Procession (v. lat.), 1) Prunkzug, Aufzug; 2) feierlicher Aufzug, bes. religiöser Art, um der Gottheit od. einem Heiligen seine Anbetung od. Verehrung zu erkennen zu geben, u. um sich der Huld u. Gnadenerweisungen derselben zu versichern. Schon bei den Heiden, namentlich bei Griechen u. Römern, findet man P-en in die Göttertempel, an heilige Orte, zu Opfern unter Anführung der Priester u. Vortragung der Götterbilder, zur Feier der Mysterien etc. Die Sitte der P-en wurde auch in die Christliche Kirche verpflanzt, nachdem das Christenthum Staatsreligion im Römischen Reiche geworden war, u. nahm immer mehr überhand, je mehr man bemüht war dem Cultus äußeren Glanz zu geben u. nächst der Verherrlichung Gottes zugleich die Heiligenverehrung allgemeiner wurde. Die P-en fanden auch bald den Beifall des Volkes, zumal da die Römische Kirche dem Anschluß an P-en besondere Verdienstlichkeiten beilegte. Bei solchen Processionen zieht die Geistlichkeit unter Anschließung von Laien um Altäre u. Kirchen, durch Straßen nach Kirchen u. heiligen Plätzen; dabei werden Fahnen, Kreuze (daher Kreuzgänge), brennende Lichter u. die Reliquien vorgetragen, die Glocken geläutet, Psalmen u. Hymnen gesungen, Gebete hergesagt; vgl. Wallfahrten. Außergewöhnliche P-en finden in Zeiten allgemeiner Noth, der Pest, Hungersnoth, des Krieges etc. statt. P-en zur Erhaltung irgend einer Gnade heißen Bittgänge od. Litaneien. Obgleich gewisse P-en, z.B. die des Frohnleichnamsfestes, Kreuzerhöhung etc., der ganzen Katholischen Kirche gemeinsam sind, so haben doch die[611] verschiedenen Länder u. Städte, wie sie ihre besonderen Schutzheiligen verehren, auch ihre besonderen P-en, welche je nach der Größe der Orte, wie z.B. Rom, Neapel etc., u. der Wichtigkeit der Heiligen mehr od. weniger glanzvoll sind. Weil die Evangelische Kirche der Idee eines einfachen Cultus huldigt, hat sie die P-en in der früheren Weise aufgegeben u. hält sie nur bei bes. feierlichen Gelegenheiten, wie Friedensjubelfesten etc.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • procession — [ prɔsesjɔ̃ ] n. f. • 1150; lat. processio « action de s avancer », de procedere « s avancer » I ♦ 1 ♦ Cortège, défilé religieux plus ou moins solennel qui s effectue en chantant et en priant. Procession des Rameaux, de la Fête Dieu. Suivre une… …   Encyclopédie Universelle

  • procession — Procession. s. f. Troupe d Ecclesiastiques, de Religieux, &c. qui marchent en ordre, recitant des Prieres, & chantant les loüanges de Dieu. Grande, belle procession. la procession ordinaire, aller en procession, à la procession. suivre la… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Procession — Pro*ces sion, n. [F., fr. L. processio. See {Proceed}.] [1913 Webster] 1. The act of proceeding, moving on, advancing, or issuing; regular, orderly, or ceremonious progress; continuous course. Bp. Pearson. [1913 Webster] That the procession of… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • procession — procession, parade, cortege, cavalcade, motorcade mean a body (as of persons and vehicles) moving along in order. Procession stresses the orderly arrangement and smooth procedure; often it suggests formality, solemnity, and pomp {a funeral… …   New Dictionary of Synonyms

  • Procession — Saltar a navegación, búsqueda «Procession» Canción de Queen Álbum Queen II Publicación 1974 …   Wikipedia Español

  • procession — (n.) c.1100, from O.Fr. procession (11c.), from L.L. processionem (nom. processio) religious procession, in classical Latin a marching onward, noun of action from pp. stem of procedere (see PROCEED (Cf. proceed)). Verb process (accent on second… …   Etymology dictionary

  • Procession — Pro*ces sion, v. t. (Law) To ascertain, mark, and establish the boundary lines of, as lands. [Local, U. S. (North Carolina and Tennessee).] To procession the lands of such persons as desire it. Burrill. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Procession — Pro*ces sion, v. i. To march in procession. [R.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Procession — Pro*ces sion, v. i. To honor with a procession. [R.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • procession — [prō sesh′ən, prəsesh′ən] n. [OFr < L processio < procedere: see PROCEED] 1. the act of proceeding, esp. in an orderly manner 2. a number of persons or things moving forward, as in a parade, in an orderly, formal way vi. Rare to go in a… …   English World dictionary