Schirās


Schirās

Schirās, Hauptstadt der persischen Provinz Fars, am Flüßchen Roknabad (Koremdesche) u. dem See Baktegan, hat eine Citadelle, 30 Moscheen, viele Schulen, Bazars, Karavanserais, Bäder, Akademie, Palast des Beglerbegs, Fabriken in Seiden- u. Wollenwaaren, Gewehren (Säbel), Seife, Töpferwaaren, Glasgeräthschaften, Pulver etc.; man fertigt Petschafte, Schmelzwaaren, Rosenwasser u. Rosenöl, Essenzen, womit großer Handel getrieben wird. Einw. nach Ein. 20,000, nach And. 30,000. In der Nähe schöne Gärten, Luftschlösser u. Grabmäler (darunter das der Dichter Hafis u. Sadi), ferner die Ruinen von Persepolis (s.d.); der Mumienberg, welcher einen Bergbalsam (Mumie von S.) gibt. Berühmt sind die Rosen von S.u. der in Asien sehr geschätzte Schiraswein, roth, von den Armeniern u. Juden im November gekeliert; man hat gekochten, welcher wie Maderasect schmeckt, u. gewöhnlichen liqueurartigen, dessen Trauben bis zum Welken auf dem Stocke bleiben u. welcher wie Madera schmeckt. Beide werden bis Indien, China u. Japan verfahren. In der Nähe die Quelle Abe-Murghan, von Heuschrecken fressenden Vögeln geliebt. S. war (1749–1779) die Residenz Kurym Khans u. wurde, nachdem es schon am 25. Juni 1824 durch ein Erdbeben sehr gelitten hatte, durch die Erdbeben vom 21.–22. April u. 1.–3. Mai 1853 größtentheils zerstört.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schiras — Schiras, Pelzwerk, s. Lammfelle …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schirâs — Schirâs, Hauptstadt der pers. Prov. Farsistan, 32.000 E., ehemals blühende Residenz, durch Erdbeben 1824 und 1853 zerstört, mit den Gräbern der hier geborenen Dichter Hafis und Sadi; Industrie bedeutend in Baumwolle, Seide, Wolle, Gold und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schiras — Schiras, Hauptstadt der pers. Provinz Farsistan, an einem unbedeutenden Bache u. dem Salzsee Baktegan gelegen, liegt 4284 über dem Meere in sehr reizender Gegend, welche den besten Wein des Orients erzeugt, hat nach den Verheerungen durch die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schiras — I Schiras   [nach der iranischen Stadt Schiras] der, / ,    1) Pelzhandel: Bezeichnung für persianerähnliche, jedoch weniger gelockte schwarze und graue Lammfelle.    2) blau , auch rotgrundiger Teppich in leuchtenden Farben. Der Fond hat zwei… …   Universal-Lexikon

  • Schiras — Schiraz DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Schiras — Schi|ras der; , <nach der iran. Stadt Schiras>: 1. blau , auch rotgrundiger weicher Teppich aus glänzender Wolle. 2. persianerähnliches, jedoch weniger gelocktes schwarzes u. graues Lammfell …   Das große Fremdwörterbuch

  • Schiras — Schi|ras, der; , <nach der Stadt in Iran> (ein Teppich; Fettschwanzschaf, dessen Fell als Halbpersianer gehandelt wird) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schiras, Siras — Schiras, Siras, der arabische Mährchensitz der Rosen und Nachtigallen, tausendfaltig gepriesen im Liede mit seinen Granaten , Rosen und lieblichen Weingärten. Der silberhelle Fluß, Roknabad, bespült das Grab des liederreichen Hafis (s. d.), der… …   Damen Conversations Lexikon

  • Persische Malerei — Die Themenbereiche der persischen Kunst und damit auch der persischen Miniaturmalerei beziehen sich meist auf die persische Mythologie und Dichtung. Westliche Künstler entdeckten die persischen Miniaturen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Persische …   Deutsch Wikipedia

  • Persische Miniaturen — Die Themenbereiche der persischen Kunst und damit auch der persischen Miniaturmalerei beziehen sich meist auf die persische Mythologie und Dichtung. Westliche Künstler entdeckten die persischen Miniaturen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Persische …   Deutsch Wikipedia