Ambĭtus


Ambĭtus

Ambĭtus (lat.), 1) (röm. Ant.), eigentlich die Bewerbung um ein öffentliches Amt, s. Ambitio 2); später 2) die unrechtmäßige Bewerbung um ein[394] Amt (Ambitus crimen), z.B. durch Bestechung od. Drohung. Er galt als ein Verbrechen, gegen welches mehrere Leges de ambitu gegeben waren: a) die erste von 431 v. Chr. befahl, daß kein Candidat seine Toga weißer als Kreide färben lassen sollte; b) Lex Poetilia, 358 v. Chr. vom Volkstribun C. Pötilius, gegen die Homines novi. die bes. an den Markttagen umherzogen u. um Ämter warben; c) Lex Cornelia Baebia, 181 v. Chr. unter dem Consulat des P. Cornel. Cethegus u. M. Bäbius Tamphilus, daß die des A. Überführten in 10 Jahren um kein Amt anhalten dürften; d) Lex Acilia Calpurnia, 67 v. Chr., daß die Überführten auch noch eine Geldstrafe erlegen sollten; e) Lex Tullia, 63 v. Chr. vom Consul M. Tullius Cicero, daß keiner, der um ein Amt anhalten wollte, 2 Jahre vorher dem Volke Ergötzlichkeiten geben u. daß die Überführten mit 10jährigem Exil bestraft werden sollten; f) Lex Aufidia, 61 v. Chr. vom Volkstribun Aufid. Lurco, daß, wer den Tribus Geld gegeben, lebenslänglich an dieselben 3000 Sestertien zahlen sollte; g) Lex Pompeja de vi et ambitu, 52 v. Chr., wodurch das gerichtliche Verfahren abgekürzt u. das Exil auf Lebenszeit ausgedehnt wurde; b) Lex. Julia, 18 v. Chr., gab mildere Bestimmungen, weil unter der Monarchie der A. an sich mehr beschränkt wurde; nur die Anwendung gewaltsamer Mittel wurde mit Exil bestraft. Unter Tiberius hörte der A. beim Volk auf, u. da das Wahlrecht auf den Senat übergegangen war, so wurden die Bestechungen bei den Senatoren angewendet; dagegen schritt Kaiser Trajan ein. Als die Ämter durch die Verwendung der Umgebung des Kaisers vergeben wurden, so bestach man diese, u. endlich wurde aus dem A. 3) das Erkaufen öffentlicher Ämter. 4) Der wenigstens 21/2 Fuß breite freie Platz zwischen benachbarten Häusern; auch 5) der freie Platz zwischen den Außengebäuden der Kirche u. der sie umgebenden Mauer.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AMBITUS — Tessiture d’une mélodie ou étendue de l’échelle sonore du grave à l’aigu à l’intérieur de laquelle se déploie une mélodie. L’ambitus sert aussi à différencier le mode authente (ou authentique) du mode plagal, en plain chant grégorien. En effet,… …   Encyclopédie Universelle

  • Ambitus — Ambitus, among ancient Romans, signified the act of suing, or making interest for candidates of offices.The candidates went about the city and into public places and assembles, to beg voices, which was called ambitus ; am in the ancient Latin,… …   Wikipedia

  • ambitus — ÁMBITUS subst. Întindere a unei melodii, de la sunetul ei cel mai grav până la cel mai înalt. – Din fr. ambitus. Trimis de ana zecheru, 03.04.2003. Sursa: DEX 98  ÁMBITUS s. (muz.) diapazon, întindere, registru. Trimis de siveco, 05.08.2004.… …   Dicționar Român

  • Ambĭtus — (lat.), »der Umhergang«, dann die Bewerbung um ein öffentliches Amt, benannt von der alten Sitte der Kandidaten in Rom, auf Straßen und Plätzen umherzugehen (ambire), um die Bürger um ihre Stimme zu bitten. Frühzeitig machten sich Mißbräuche beim …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ambitus — Am bi*tus ([a^]m b[i^]*t[u^]s), n. [L. See {Ambit}, {Ambition}.] 1. The exterior edge or border of a thing, as the border of a leaf, or the outline of a bivalve shell. [1913 Webster] 2. (Rom. Antiq.) A canvassing for votes. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ambitus [1] — Ambitus, der wenigstens 21/2ʼ breite freie Platz zwischen zwei Häusern; der freie Platz zwischen den Außengebäuden einer Kirche und der sie umgebenden Mauer …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ambitus [2] — Ambitus, die unrechtmäßige Bewerbung um ein Amt, indem der zur Verleihung Berechtigte durch Geld, Versprechen oder Drohung bearbeitet wird. Die röm. Republik gab Gesetze gegen dieses Uebel von 431 v. Chr. bis zu Pompejus und Cäsar, ein Beweis,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • ambitus — circunferencia, perímetro Diccionario ilustrado de Términos Médicos.. Alvaro Galiano. 2010 …   Diccionario médico

  • ambitus — ambítus m DEFINICIJA glazb. melodijski raspon od najdubljeg do najvišeg tona ETIMOLOGIJA lat. ← ambire: obilaziti …   Hrvatski jezični portal

  • Ambitus — У этого термина существуют и другие значения, см. Амбитус. Ambitus, Амбитус юридический термин в римском праве. Изначально ambitus древнеримский обычай кандидатов в магистраты ходить среди собравшихся на форуме или Марсовом поле людей, чтобы… …   Википедия


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.