Berlepsch [2]


Berlepsch [2]

Berlepsch, adeliges Geschlecht, soll von der ungarisch-mährischen Grenze stammen u. ist bes. in Sachsen u. Hessen verbreitet. Ein Zweig wurde im 17. Jahrh. in den Grafenstand erhoben, starb jedoch später wieder aus. Merkwürdig sind: 1) Maria Josephe Gertrud von B., geb. Guttenberg, an einen der B. verheirathet, wurde aber, 19 Jahre alt, bereits Wittwe; sie wurde darauf Oberhofmeisterin bei der Kurfürstin von der Pfalz, dann bei der Pfalzgräfin Karl Philipp, begleitete die Schwester des Pfalzgrafen, Mariane, welche König Karl II. von Spanien heirathete, als Oberhofmeisterin dahin u. setzte sich so in Gunst, daß sie zur Donna d'honore ernannt wurde; 1695 ward sie deutsche Reichsgräfin. Sie repräsentirte am spanischen Hofe die deutsche Partei, ward daher, als die französische die Oberhand bekam, 1700 über die Grenze gebracht, lebte dann auf ihrer Herrschaft Müllendonk in den Niederlanden, wurde 1700 erste Äbtissin der größtentheils von ihr gestifteten englischen Fräuleins zu Prag u. st. 1723 zu Müllendonk, 2) Friedrich Ludwig, Freiherr von B., geb. 1749 zu Stade, wurde 1769 Auditor bei der dasigen Justizkanzlei, dann Regierungsrath zu Lauenburg, Regierungsrath u. Hofrichter zu Ratzeburg, 1787 Land- u. Schatzrath, aber 1795 wegen eines eigenmächtigen Vorschlags an die Stände Hannovers, ohne den König von England mit Frankreich zu unterhandeln, seiner Ämter entlassen u. blieb ungeachtet eines oberstrichterlichen Befehls vom Reichskammergericht, ihn wieder einzusetzen, entsetzt; er wurde 1809 westfälischer Staatsrath zu Kassel u. Präfect zu Marburg, ward aber auch dort entlassen, zog sich auf sein Schloß Berlepsch zurück u. wandte sich 1816 nach Erfurt, wo er 1818 st. Er schr.: Pragmatische Geschichte des landschaftlichen Finanz- u. Steuerwesen des Fürstenthums Kalenberg u. Göttingen, Frankf. 1799; Abriß der westfälischen Finanzgeschichte, Gött. 1814–16, 2 Bde.; Beitrag zu den hessen-kasselschen Landtagsordnungen der Jahre 1815 u. 1816, Erf. 1817. 3) Karoline Christiane Albine Albertine v. B., Tochter des kurhessischen Generalmajors, Ludw. Hermann von B., geb. 1820, 1843 mit dem Kurfürsten Wilhelm II. von Hessen vermählt u. zur Gräfin von Bergen erhoben; sie wurde Wittwe am 20. Nov. 1847 u. verheirathete sich wieder 1851 mit dem Grafen Adolf von Hohenthal-Knauthain, s.d.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlepsch — Herkunft Düsseldorf, 1880 Züchter Diedrich Uhlhorn junior Kreuz …   Deutsch Wikipedia

  • Berlepsch [1] — Berlepsch, Dorf an der Werra im Amte Witzenhausen, der kurhessischen Provinz Niederhessen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berlepsch — Berlepsch, 1) Friedrich Ludwig, Freiherr von, hannöv. Staatsmann, geb. 4. Okt. 1749 in Stade, gest. 22. Dez. 1818 in Erfurt, studierte in Göttingen die Rechte, trat 1769 in den hannöverschen Staatsdienst, wurde aber, als er 1794 den Ständen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berlepsch — Berlepsch, Hans Hermann, Freiherr von, preuß. Minister, geb. 30. März 1843 in Dresden, 1877 80 Minister in Schwarzburg Sondershausen, 1884 Regierungspräsident in Düsseldorf, 1889 Oberpräsident der Rheinprovinz, 1890 96 Minister für Handel und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Berlepsch — Hans von Berlepsch Le comte Hans Hermann Carl Ludwig von Berlepsch est un ornithologue allemand, né en 1850 et mort le 27 février 1915. Biographie Berlepsch étudie la zoologie à l université de Halle. Grâce à un confortable héritage, il peut… …   Wikipédia en Français

  • Berlepsch — Bẹrlepsch,   Hans Hermann Freiherr von, Politiker, * Dresden 30. 3. 1843, ✝ Seebach (Wartburgkreis) 2. 6. 1926; 1884 Regierungspräsident in Düsseldorf, 1889 Oberpräsident der Rheinprovinz; wurde im Januar 1890 zum preußischen …   Universal-Lexikon

  • Berlepsch's Tinamou — Conservation status Least Concern (IUCN 3.1)[1] …   Wikipedia

  • Berlepsch (Begriffsklärung) — Berlepsch bezeichnet eine Apfelsorte, siehe Berlepsch eine Papageienart, siehe Berlepsch Amazilie (A. viridicauda), eine Adelsfamilie, siehe Berlepsch (Adelsgeschlecht) Schloss Berlepsch in Witzenhausen Diese Seite ist e …   Deutsch Wikipedia

  • Berlepsch (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Berlepsch Berlepsch, ist der Name eines alten ursprünglich niedersächsischen Adelsgeschlechts. Die Familie, deren Zweige zum Teil bis heute bestehen, gehört zum Uradel im Leinegau. Später gelangten die Herren von Berlepsch vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlepsch's Parotia — Taxobox name = Berlepsch s Parotia status = DD | status system = IUCN3.1 regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Aves ordo = Passeriformes familia = Paradisaeidae genus = Parotia species = P. berlepschi binomial = Parotia berlepschi… …   Wikipedia