Croton [1]


Croton [1]

Croton (Crotōna, a. Geogr.), Stadt in Bruttium, im Gebiet der Japyger, am Äsarus mit Hafen; 710 v. Chr. gegründet von Achäern unter Myskelos, in Verbindung mit Spartanern, wuchs die Stadt u. wurde durch ihren ausgebreiteten Handel, ihre musterhafte Sittenreinheit u. vortrefflichen Einrichtungen bald reich u. blühend. Hier errichtete Pythagoras, der an ihrer Verfassung Theil hatte, seine Schule u. hier wurde Athletik u. Gymnastik zu hohem Grade ausgebildet (Milo war von hier gebürtig), daß Crotoniaten oft Sieger in den griechischen Nationalspielen waren. 510 v. Chr. besiegten u. stürzten die Crotoniaten das stolze Sybaris; aber von den Lokrern am Sagrus besiegt, kam nun C. in Verfall u. wurde immer geschwächt durch die fortgesetzten Angriffe der Lucaner, der Syracusaner unter Dionysius u. Agathokles u. der Epiroten unter Pyrrhus; Hannibal fand im zweiten Punischen Kriege den immer noch festen Ort ziemlich entvölkert u. machte ihn zum Theil zum Stützpunkt seiner Operationen; 195 v. Chr. schickten die Römer eine Colonie hierher. Noch jetzt Crotone (s. Cotrone), aber ohne Überreste aus dem Alterthum. Vgl. Molisi, Cronica di Crotone, Neap. 1649.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Croton — may refer to: Contents 1 In plants 2 In the United States 3 In Europe 4 Other 5 See also …   Wikipedia

  • croton — [ krɔtɔ̃ ] n. m. • 1791; gr. kroton « ricin » ♦ Arbuste tropical (euphorbiacées) à feuilles persistantes bordées de rouge. Huile de croton, extraite des graines toxiques. ● croton nom masculin (bas latin croton, onis, du grec krotôn, ônos, ricin) …   Encyclopédie Universelle

  • Croton — Cro ton (kr? t?n), n. [Gr. ????, prop., a tick, which the seed of the croton resembles.] (Bot.) A genus of euphorbiaceous plants belonging to tropical countries. [1913 Webster] {Croton oil} (Med.), a viscid, acrid, brownish yellow oil obtained… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • CROTON — civitas Italiae, olim Brutiorum, celeberrima et saluberrima, ad Aeserum fluv. In ora maris Ionii, Democede, Medicô Polycratis et Darii, Herodot. l. 3. Alcmaeone, similiter Medicô, Pythagorae discipul, cuius Favorinus meminit; Orphcô Poetâ, etc.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Croton —   [griechisch krótōn »Hundelaus« (wegen der Ähnlichkeit des Samens mit diesem Insekt)] der, s/ e, Kroton, Gattung der Wolfsmilchgewächse mit rd. 700 meist strauchigen, in Amerika beheimateten Arten. Einige Hybriden mit bunten Blättern sind …   Universal-Lexikon

  • croton — [krōt′ n] n. [ModL < Gr krotōn, a tick, castor oil plant or (in pl.) its ticklike seeds] 1. any of a large, mostly tropical genus (Croton) of shrubs, trees, and herbs of the spurge family: certain species yield croton oil and cascarilla,… …   English World dictionary

  • Croton — meint: Croton (Gattung), eine Pflanzengattung aus der Familie der Wolfsmilchgewächse Kroton (Pflanze), ist eine Pflanzenart aus der Familie der Wolfsmilchgewächse Crotone, eine italienische Provinzhauptstadt siehe auch Kroton …   Deutsch Wikipedia

  • croton — arbusto de la familia de las Euforbáceas, de cuyas semillas se extráe un aceite extremadamente fuerte como purgante e irritante dibujo de herbario [véase http://www.iqb.es/diccio/c/cr.htm#croton] monografia [véase… …   Diccionario médico

  • croton — CROTÓN s. m. arbust, arbore din familia euforbiaceelor, cu seminţe conţinând ulei toxic. (< fr. croton) Trimis de raduborza, 15.09.2007. Sursa: MDN …   Dicționar Român

  • Croton [2] — Croton (C. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Euphorbiaceae Croteneae, Monocle, Monadelphie L. Arten zahlreich (über 150), daher in viele Untergattungen, z.B. Ricinoides, Cascarilla, Ricinocarpus u.a. getheilt. Merkwürdig: C. Pseudochina,… …   Pierer's Universal-Lexikon