Oaxāca


Oaxāca

Oaxāca (Oajaca, spr. Oachaca), 1) Departement der Föderativrepublik Mexico, an den Stillen Ocean u. die Staaten Guerrero, Veracruz, Tabasco, Chiapas u. Guatemala grenzend, 4150 QLeguas od. 1577 QM., sehr gebirgig durch die Cordilleren; Spitzen: Cerro de Sentualtepek, 7050 Fuß; Küstenflüsse: Rio Verde, doch schiffbar, Tecoyama, Chiometepec, Alvarado, Chimalapa, durch welchen eine Verbindung der beiden Oceane durch den Guascualco bewirkt werden sollte, aber zu viel Hindernisse fand; See: Istepec; fruchtbarer Boden, an den Meeresufern große Hitze, weiter im Innern mild, wird nach europäischer Art angebaut; bringt die mexicanischen Producte, vorzüglich schöne Ananas, Waldholz (Gummibäume); Cochenille, Vanille, Indigo; Gold, Silber, Blei, Kupfer, Quecksilber. Industrie ist gering, Cochenille ist der Handelsartikel; doch fehlen zum Aufblühen des Handels zur Zeit noch gute Straßen, sowie bequeme Seehäfen; die projectirte Eisenbahn über den Isthmus von Tehuantepec wird durch O. führen. Gesammtbevölkerung 1857: 526,000 Ew., worunter Indianer in Urstämmen, z.B. die Guabos am Golf von Tehuantepec, die Tequisistecos u. Zapoteken. O. begreift die alten Länder Mixteka u. Tzapotera, welche 1521 von J. Nuñez de Cordova den Spaniern unterworfen, 1528 colonisirt wurden u. eine Intendanz von Neuspanien bildeten; 2) Hauptstadt, hieß erst Antequera, liegt am Rio Verde; Sitz der Regierung u. eines Bischofs, bischöflicher Palast, Kathedrale, 21 Klöster, 2 Hospitäler, 2 Collegien, 25,000 Ew., gegründet 1528; 3) (Marquisat vom Thale O.), ehemalige Besitzung von 4 Villas u. 49 Dörfern im Staate O. der Familie des Cortes (zur Dankbarkeit ihm geschenkt) gehörig; 18,000 Ew.; Hauptort: Marquisade am Atoyaque mit 100 Familien.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oaxaca — Oaxaca …   Deutsch Wikipedia

  • Oaxaca TV — Type Terrestrial television network Country …   Wikipedia

  • Oaxaca — de Juárez Oaxaca de Juárez …   Wikipédia en Français

  • Oaxaca — • Diocese and city in the southern part of Mexico Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Oaxaca     Oaxaca     † …   Catholic encyclopedia

  • Oaxaca — (udtales oa HA ka ) er navnet på en stat i Mexico, foruden denne stats hovedstad. Byen Oaxaca befinder sig i Oaxaca dalen i Sierra Madre del Sur bjegene, på 17.07°N 96.72°V. I 2003 var det anslåede indbyggertal 259.600. Staten Oaxaca ligger på… …   Danske encyklopædi

  • Oaxaca —   [oa xaka], Name von geographischen Objekten:    1) Oaxaca, Bundesstaat im Süden von Mexiko, an der Pazifikküste, 93 343 km2, (2000) 3,43 Mio. Einwohner (überwiegend Indianer); umfasst v. a. den Ostteil der Sierra Madre del Sur (bis 3 395 m über …   Universal-Lexikon

  • Oaxaca — de Juárez ou Oaxaca v. du Mexique méridional, à 1 500 m d alt.; 212 900 hab. Cap. de l état d Oaxaca (95 364 km²; 3 019 560 hab.). Import. richesses minières. Industries …   Encyclopédie Universelle

  • Oaxaca — [wä hä′kä] 1. state of SE Mexico: 36,820 sq mi (95,363 sq km); pop. 3,020,000 2. its capital: pop. 214,000: in full Oaxaca de Juárez …   English World dictionary

  • Oaxaca — Oaxaca, s. Oajaca …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Oaxaca — Oaxāca (Oajaca, spr. oach ), südl. Staat Mexikos, am Stillen Ozean, 91.664 qkm, (1900) 948.633 E. (meist Mestizen und Indianer); die Hauptstadt O., am Atoyac und Tlacolula, 35.049 E …   Kleines Konversations-Lexikon