Bierschank


Bierschank

Bierschank, das Recht, Bier im Einzelnen zu verkaufen u. Biergäste zu setzen. Dasselbe ist meist mit dem Besitz eines Grundstücks, bes. eines Hauses, verbunden, welches, bes. sofern dies Recht wirklich darin geübt wird, auch den Namen Bierhaus behält; doch kann es auch pachtweise erworben werden. Haben Gemeinden od. Gemeindeglieder dies mit Braugerechtigkeit verbunden, üben es aber nur einzelne in bestimmter Ordnung, so heißt dies ein Reiheschank, u. es wird dann das Haus, worin eben Bier verschenkt wird, durch Bierzeichen angedeutet. Diese sind als Bierkegel vor dem Hause aufgestellt od. es werden an einer Stange (Bierstange) allerhand in die Augen fallende Gegenstände, z.B. ein hölzernes Sieb, ein grüner Kranz, eine grüne Ruthe od. dergleichen nach Sitte jeden Ortes an dem Hause aufgehängt; od. auf einem ausgehängten Schild ein Bierkrug ausgesteckt. Ist das Schankrecht ein dauerndes, wie meist auf dem Lande, gewöhnlich mit dem Recht, auch Branntwein, auch wohl andere Getränke zu verabreichen, so erhält das Haus dann den Namen eines Bierkrugs (Krugs) od. einer Bierschenke (Schenke). Meist waren od. sind ihre Besitzer (Schenkwirthe) verbunden, den Bierbedarf für ihre Gäste von Brauberechtigten desselben Orts od. doch Bezirks zu nehmen (vgl. Bierzwang), od. haben wegen fremder Biere Abgaben zu entrichten.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bierschank, der — Der Bierschank, des es, plur. car. der öffentliche Verkauf des Bieres im Kleinen, und das Recht dazu. Den Bierschank haben …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Collm — Gemeinde Wermsdorf Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Täumerhaus — Das Täumerhaus war ein Schank und Beherbergungsgebäude in Erlabrunn im sächsischen Erzgebirge, das aus einem im Jahre 1652 erbauten Zechenhaus hervorging. Es bestand bis zum Jahr 2005. Inhaltsverzeichnis 1 Geografische Lage 2 Geschichte 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Winzer (Niederbayern) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rathhaus — (Stadthaus), das öffentliche Gebäude einer Stadt, worin sich die städtischen Behörden zur Besorgung ihrer Geschäfte versammeln. Das R. wird meist an einem freien Platze, gewöhnlich am Marktplatze, angelegt u. in einem edlen Style erbaut. Im R.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reihschank — Reihschank, s.u. Bierschank …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wirthshaus — Wirthshaus, 1) Haus, dessen Besitzer (Wirth) Speisen u. Getränke zum sofortigen Genusse daselbst verkauft, also die sich dort zum Genuß Einfindenden (Gäste) bewirthet. Je nach dem Umfange der Gerechtigkeit, welche der Wirth ausüben darf… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bier [1] — Bier, ein durch heißen Wasserausguß dargestellter Malzauszug, der mittelst Zusatz von Hefe in geistige Gährung versetzt worden ist. I. Das B. enthält folgende Bestandtheile: Wasser, Alkohol, Kohlensäure, Stärkegummi, Kleber, Diastase, Zucker,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bierhaus — Bierhaus, s.u. Bierschank …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bierkegel — Bierkegel, s.u. Bierschank …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.