Realismus


Realismus

Realismus (v. lat,), ist die Bezeichnung einer philosophischen Denkweise, welche je nach ihrem Gegensätze eine verschiedene Bedeutung hat; a) R. ini Gegensatze zum Idealismns (s.d.) ist diejenige Denkweise, welche das Seiende, das, was den Erscheinungen zum Grunde liegt, für etwas von dem denkenden Subject u. von dem Denken überhaupt Unabhängiges erklärt. Die natürliche Auffassung der uns umgebenden Welt, vermöge deren wir die Dinge zunächst für das halten, als was sie sich uns darstellen, enthält in dieser Beziehung gewissermassen einen natürlichen R., welcher aber in der metaphysischen Reflexion u. Speculation vielfachen Umbildungen unterliegt. Die Systeme des Alterthums, auch die Ideenlehre Plato's (s.d.) nicht ausgenommen, ebenso Spinozas Pantheismus, der Atomismns der Corpuscularphilosophie Leibnitz's u. Herbart's Monadologie sind realistisch in diesem Sinne, u. zugleich Beispiele der sehr verschiedenen Wendungen, welche der R. in diesem Sinne nehmen kann, während der Idealismns mit der Behauptung der Identität des Seins u. Denkens u. der Abhängigkeit des ersteren von dem letzteren erst ein Product der neueren Zeit ist. Daher bezeichnet man mit R. im gewöhnlichen Leben u. in praktischer Beziehung ein gewisses vorherrschendes Behagen an dem sinnlich Gegenwärtigen, eine Beschränkung des Strebens u. Handelns auf das wirklich Gegebene u. factisch Erreichbare; ebenso nennt man in der Ästhetik R. die Beschränkung der künstlerischen Darstellung auf die treue Auffassung u. Nachahmung des Wirklichen im Gegensatz einer idealisirenden Umbildung desselben. b) Im Gegensatze zum Nominalismus (s.d.) bedeutet R. diejenige Ansicht, welche die allgemeinen Begriffe, die Abstracta, für den wahren Ausdruck dessen, was ist, erklärt, so daß z.B. der Begriff des Pferdes, der Rose, des Menschen für ein wahrhaft Seiendes erklärt wird, eine Ansicht, welche nach dem Vorgange des Plato u. theilweise des Aristoteles in der Blüthenzeit der mittelalterlichen Scholastik fast ausschließlich herrschte.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Realismus — steht für: Realismus (Philosophie) Realismus (Kunst) Realismus (Literatur) Poetischer Realismus Realismus (Internationale Beziehungen) Wissenschaftlicher Realismus Siehe auch: Neorealismus …   Deutsch Wikipedia

  • Realismus — (neulat., »Dinglichkeit«), die Auffassung, daß die Dinge unabhängig von irgendwelchen erkennenden Subjekten existieren; Gegensatz Idealismus (s.d.); auch das Bemühen, die Dinge so zu sehen und so darzustellen, wie sie sind. In der scholastischen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Realismus — (neulat.), ein Ausdruck von ebensolcher Vieldeutigkeit wie der entgegengesetzte des Idealismus (s. d.). Zu unterscheiden sind vor allem der praktische und der theoretische R. Ersterer bezeichnet diejenige Welt und Lebensauffassung, die die Dinge… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Realismus — Realismus, diejenige Philosophie, welche entgegengesetzt dem Idealismus, das wirkliche Dasein der Dinge als Stoff und Masse, als das Erste und Ursprüngliche annimmt. Real, in seiner allgemeinen Bedeutung, bezeichnet demnach etwas Sachliches,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Realismus — Realismus, mittelalterlichlat., bezeichnet im Allgemeinen jede philosophische Richtung, welche vom Realen d.h. Seienden, Wirklichen, Gegebenen ausgeht und daraus erst das Ideale d.h. Geistige, Sein sollende, Vollkommene ableitet. Näher kann dann… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Realismus — Realismus,der:Wirklichkeitssinn·Realitätssinn·Sachlichkeit+Wirklichkeitstreue …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Realismus — Sf Wirklichkeitssinn erw. fremd. Erkennbar fremd (18. Jh.) Neoklassische Bildung. Neoklassische Bildung wie frz. réalisme zu ml. realis (real). Adjektiv: realistisch: Täterbezeichnung: Realist.    Ebenso nndl. realisme, ne. realism, nfrz.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Realismus — Realitätssinn; Wirklichkeitssinn * * * Re|a|lis|mus [rea lɪsmʊs], der; : 1. wirklichkeitsnahe Einstellung, [nüchterner] Sinn für die tatsächlichen Verhältnisse, für das Nützliche: ihr Realismus bewahrte sie vor allen Hirngespinsten. 2. um… …   Universal-Lexikon

  • Realismus — Re|a|lis|mus der; , ...men <zu ↑real u. ↑...ismus>: 1. (ohne Plur.) a) Wirklichkeitssinn, wirklichkeitsnahe Einstellung; auf Nutzen bedachte Grundhaltung; b) ungeschminkte Wirklichkeit. 2. (ohne Plur.) philos. Denkrichtung, nach der eine… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Realismus — Re·a·lịs·mus der; ; nur Sg; 1 eine Einstellung, bei der man das Leben und die Probleme nüchtern beurteilt, ohne sich dabei von Gefühlen und falschen Vorstellungen beeinflussen zu lassen ↔ Optimismus, Pessimismus 2 ein Stil der Kunst und… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache