Scholastĭcus


Scholastĭcus

Scholastĭcus (v. gr.), 1) Einer, welcher Muße hat, kein öffentliches Amt bekleidet, s. Schola 1); 2) Lehrer u. Schüler, welcher sich den Wissenschaften widmet; 3) bes. Lehrer der Beredtsamkeit u. Grammatik; 4) seit Neros Zeit praktischer Rechtsgelehrter, Advocat, bes. 5) Rechtskundige, welche die Provinzialintendanten bei sich hatten u. als Beisitzer in ihren Gerichten brauchten, um ihre Gutachten über Bittschriften etc. abzugeben; 6) ein Mensch von bloser Schulweisheit, Pedant, welcher sich linkisch u. ungeschickt benimmt. Die Scherze des Hierokles (s.d.) enthalten mehre Erzählungen von dergl. Leuten; 7) in den von Karl dem Großen im Fränkischen Reiche errichteten Schulen die, welche in denselben Unterricht (s. Quadrivium u. Trivium) geben; 8) (Scholaster), der Canonicus, welcher die Aufsicht u. Leitung der mit jedem Stifte od. Dome verbundene Unterrichts- u. Erziehungsanstalt hatte, die Lehrer anstellte u. zugleich die vor Erfindung der Buchdruckerkunst so wichtigen Abschreiber überwachte. Der Domscholaster, welcher an der Spitze aller Schulen der Diöcese stand, hatte im Capitel die dritte Stelle u. folgte gleich nach dem Decan. In neuerer Zeit, wo durch das veränderte Schulwesen die Schule überhaupt in die Hände von Laien, der Unterricht in den höheren Wissenschaften insbesondere auf die Universitäten überging, so daß den Bischöfen nur die Aufsicht über die Priester- u. Knabenseminare zusteht, ist das Amt des S. ohne alle thatsächliche Bedeutung; 9) solche, welche ohne Berücksichtigung ihrer Lehrerwirksamkeit Kirchenämter verwalteten, bes. in der orientalischen Kirche, entsprechend den Apostolischen Notarien od. Theologalen der occidentalischen; 10) so v.w. Scholastiker, s. Scholastik; 11) Beiname mehrer scholastischen Philosophen, so des Anselmus von Laon, Euagrios, Fredegar, Climacus, des Papstes Johann III. u. des Leontius.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SCHOLASTICUS — cognomen Ioannis Antiocheni Presbyteri et Apocrisiatii primum, exin Patriarchae Constantinopolitani, cuius exstat Συναγωγὴ κανόνων, Collectio Canonum, cui is primus Graecorum inseruit Canones Apostolicos, ut vocant. LXXXV. Sardicenses XXI. eosque …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Scholasticus — was an Exarch of Ravenna (713 726).In 713 he was appointed as exarch, the same year Anastasius became Byzantine Emperor, and overthrew the Monothelite Emperor Philippicus. Scholasticus was charged with giving a letter to Pope Constantine which… …   Wikipedia

  • Scholasticus — Scholạsticus   [mittellateinisch] der, /...ci, Scholạrch, im Mittelalter der Leiter einer Dom oder Klosterschule; auch allgemein der Gebildete …   Universal-Lexikon

  • Epiphanius Scholasticus — was a sixth century translator of Greek works into Latin.Little is known of his life, aside from his works. It seems he bore the name Scholasticus not so much because of any devotion to literature or theology, but in the sense that that word… …   Wikipedia

  • Evagrius Scholasticus — Euagrios Scholastikos (lat. Evagrius Scholasticus) (* 536/37; † ca. 600) war ein spätantiker Kirchenhistoriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 2.1 Ausgaben und Übersetzungen 2.2 Sekundärliteratur …   Deutsch Wikipedia

  • John Scholasticus — • Patriarch of Constantinople, the author of an important collection of ecclesiastical laws; b. at Sirimis near Antioch; d. 577 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. John Scholasticus     John Scholasticus …   Catholic encyclopedia

  • Evagrius Scholasticus — (536/537 after 594), an ecclesiastical historian, who wrote six books, covering a period of 163 years, from the Second Council of Ephesus in 431 to the 12th year of the emperor Maurice (594).He was born at Epiphania (Homs) in Coele Syria in… …   Wikipedia

  • Socrates Scholasticus — Sokrates Scholastikos (latinisiert Socrates Scholasticus; * um 380 in Konstantinopel; † um 440) war ein spätantiker Theologe und Kirchenhistoriker, dessen Hauptwerk eine siebenbändige Kirchengeschichte in altgriechischer Sprache ist (gewöhnlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Sokrates Scholasticus — Sokrates Scholastikos (latinisiert Socrates Scholasticus; * um 380 in Konstantinopel; † um 440) war ein spätantiker Theologe und Kirchenhistoriker, dessen Hauptwerk eine siebenbändige Kirchengeschichte in altgriechischer Sprache ist (gewöhnlich… …   Deutsch Wikipedia

  • John Scholasticus — (died August 31, 577) was the 32nd patriarch of Constantinople from April 12, 565 until his death in 577. He is also regarded as a saint of the Eastern Orthodox Church.He was born at Sirimis, in the region of Cynegia, near Antioch. There was a… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.