Laschen [1]


Laschen [1]

Laschen, 1) Streifen od. Zwickel, an den Kleidern, Taschen od Schuhen, durch welche man Schnallen od. Bänder durchzieht; 2) an Kunst- u. Wasserrädern Stücken Holz, welche über dem Wechsel der Kranzstücke mit starken Nägeln (Laschennägeln) aufgenagelt sind u. zur stärkeren Verbindung der Kranzstücke dienen; in derselben Absicht sind an den Seiten des Kranzes rund ausgeschnittene Breter (Laschenbreter) angenagelt, ähnlich an Kunstgestängen, die an den Verbindungsstellen od. Schlössern der einzelnen stumpf zusammenstoßenden Stangen über diese hinweggelegten u. mit ihnen verkämmten, außerdem durch Wangeneisen, durchgehende Bolzen u. aufgezogene Ringe mit ihnen verbundenen, 5–6 Fuß langen Holzstücken; sie bilden hier ein Laschenschloß; 3) kurze schmiedeeiserne Stücken, welche auf Eisenbahnen an den Schienenstößen auf beiden Seiten in den Hals der beiden zusammenstoßenden Schienen eingelegt u. mit denselben durch Schrauben fest verbunden werden; so bilden die beiden Schienen gleichsam nur ein Ganzes, u. wenn ein Zug darüber weggeht, so finden nicht so heftige Stöße statt; 4) der Einschnitt in ein Stück Holz, in den ein anderes Holz eingesetzt werden soll, kommt bei armirten Balken, bei Unterstützung schwer aufgerichteten Holzwerks etc. in Anwendung; 5) so v.w. Strohwisch; 6) so v.w. Lappen 5).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Laschen [1] — Laschen, Deckungsbleche oder winkel, bewirken die Verbindung zweier stumpf zusammenstoßenden Bleche, Träger oder Fassoneisen, können an einer Seite oder an beiden Seiten angebracht sein. Die eigentliche Verbindung der Teile wird durch Nieten oder …   Lexikon der gesamten Technik

  • Laschen [2] — Laschen, 1) L. ansetzen, mit L. versehen (Anlaschen), durch L. (s.d.) verbinden, vgl. Laschung; 2) zwei Stücken Leder so zusammen nähen, daß der Durchschnitt des Randes beider Stücke an einander gelegt wird; daher Laschhandschuhe, auf diese Art… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Laschen [2] — Laschen, zur Verbindung der Eisenbahnschienen, s. Oberbau …   Lexikon der gesamten Technik

  • Laschen (1) — 1. Láschen, verb. reg. act. von dem vorigen Hauptworte. 1) Laschen ansetzen, mit Laschen versehen. Einen Schuh laschen. 2) Mit einer in halb eingeschnittenes Leder gemachten naht versehen. Lederne Beinkleider laschen. Ingleichen bey den… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Laschen — Die Lasche (a) beim Briefumschlag verschließt diesen. Eine Lasche ist die eine Seite einer Verbindung, bei der zwei Stücke eines flachen Materials überlappend verbunden werden. Die Tätigkeit des Laschens bezeichnet das Verzurren von Gegenständen… …   Deutsch Wikipedia

  • Laschen (2) — 2. † Láschen, verb. reg. act. welches nur in den niedrigen Sprecharten üblich ist, derb ausprügeln, besonders mit einem ledernen Riemen, wofür in manchen Gegenden auch kalaschen üblich ist. Im Engl. ist to lash und slash gleichfalls mit Ruthen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • laschen — lạ|schen <sw. V.; hat: a) (Technik) Bauelemente od. Werkstücke durch Laschen verbinden; b) (Seemannsspr.) Gegenstände an Bord mit Tauwerk festmachen …   Universal-Lexikon

  • laschen — das Festzurren beweglicher Gegenstande, Ladung an Bord; verstarken einer gesprungenen Spiere …   Maritimes Wörterbuch

  • laschen — laschenv 1.tr=jnprügeln.»Lasche«nenntmanauchdenvomSchneidereingesetztenKeil.DadurchAnalogiezu»⇨verkeilen«.1900ff. 2.trintr=trinken,zechen.VonderBedeutung»anschmieden«ergibtsicheineParallelezu»einen⇨löten«.BSD1965ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • laschen — lạ|schen (durch Lasche[n] verbinden); du laschst …   Die deutsche Rechtschreibung