Metis [1]


Metis [1]

Metis, 1) Tochter des Okeanos u. der Tethys, Personification der Klugheit; sie gab dem Kronos das Brechmittel, wornach er seine u. der Rhea verschlungenen Kinder wieder von sich gab; sie wurde dann die erste Gemahlin des Zeus u. von demselben verschlungen; darauf gebar er aus seinem Haupte die Athene, die M. aber, welche er bei sich behielt, kündigte ihm das Gute u. Böse an; 2) Planetoid zwischen Mars u. Jupiter, wurde am 25. April 1848 in dem Sternbilde der Wage von A. Graham zu Markree-Castle in Irland entdeckt u. erhielt das Zeichen Metis [1] od. das Gouldsche Zeichen Metis [1]; ihre mittlere Entfernung von der Sonne beträgt über 49 Millionen Meilen, ihre Umlaufszeit um die Sonne 3 Jahre 250 Tage.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.