Kronos

Kronos

Kronos, Sohn des Uranos u. der Gäa, Gemahl der Rhea; bezeichnet den Himmel in der Bedeutung des Reisenden, Zeitigenden u. ist Repräsentant der zweiten Götterdynastie u. Weltregent im Goldenen Zeitalter (s. Griechische Mythologie III.); als Gott der Reise ist er auch die dämonische Macht der schleichenden, langsam reisenden Zeit. Er hatte seinen Vater entmannt (d. h. den unerschöpflichen Regengüssen desselben auf die Erde ein Ende gemacht) u. entthront, wurde aber ohne die Gabe der Verjüngung alt u. abgelebt, finster u. mürrisch. Als der Gott der verzehrenden Gluth der heißen Jahreszeit verschlingt er auch seine ihm kaum von der Rhea geborenen Söhne. Die Kinder des K. sind Demeter, Here, Hades, Poseidon u. Zeus. Als Rhea den letzten ihrer Söhne, den Zeus, geboren hatte, umwand sie einen Stein mit einem Ziegenfell (Abadir) u. gab diesen dem K. statt des neugeborenen Kindes zu fressen. So wurde Zeus (s.d.) gerettet, zwang später seinen Vater durch List, die verschluckten Brüder wieder von sich zu geben, stieß seinen Vater vom Thron, bannte ihn in die Unterwelt u. theilte mit seinen Brüdern, Poseidon u. Hades, die Herrschaft der Welt. Bei Pindar herrscht K. nach seinem Sturze, als der aller Mühe des Weltkampfes Überhobene, im Elysium über die Titanen u. die Seligen. Später war in Italien die Meinung, daß K. über das Meer gekommen u. von Janus freundlich auf- u. zum Mitregenten angenommen worden u. später allein König von Italien gewesen sei. Die Italer nahmen diesen Gott auf, identificirten ihn mit ihrem Saturnus (Saatengott), weil sie ihm die Einführung des Ackerbaues zuschrieben, u. führten auf ihn auch alle nützliche Erfindungen, wie das Pfropfen der Bäume, das Düngen der Felder (daher auch Sterculius genannt), so wie andere in die Feld- u. Gartenwirthschaft einschlagende Disciplinen, auch das Prägen des Erzes zurück. Überhaupt hörte die Verehrung des K. in Griechenland fast ganz auf, u. K. wurde mehr in Italien verehrt. Abgebildet wird er als Greis, sein Haupt dicht verhüllt, in der Rechten eine Sichel, in der Linken ein Kind, das er zu verzehren im Begriff ist; statt des letzteren hält er sonst als Symbol der Zeit eine Schlange, die sich in den Schwanz beißt, hat Flügel auf dem Rücken u. einen Globus auf dem Kopfe. Auf einzelnen Monumenten hat er außer den gewöhnlichen Attributen Sichel, Herrscherstab, einen Pflanzensprößling auf dem Kopfe, den einen Fuß mit einer Sandale umbunden, den andern nackt, auch in Begleitung eines Löwen. Die meisten Züge seines Cultus sind altgriechisch, manche aber phönicischen Ursprungs; er wurde bes. auf Rhodos u. Kreta verehrt, u. sein Cultus scheint von der letzteren Insel aus in Griechenland eingedrungen zu sein. Sein beständiges Beiwort ist Ankylometes (der Verschlagene, Listige); geopfert wurden ihm Früchte, Schweine, nicht aber Menschenopfer (s. unten). In Italien wurde der Saturnus jedes Jahr bis in den 10. Monat mit wollnen Fußbinden gefesselt u. erst an den Saturnalien wieder gelöst, u. er löste auch die Banden der Sklaven, welche an diesem Fest ungehinderte Freiheit genossen, s.u. Saturnalien. In Athen feierte man dem K. am 12. des Monats Hekatombäon (der früher auch Kronios hieß), ein, den Saturnalien wahrscheinlich verwandtes Fest; ein ähnliches auch auf Rhodos. Von seinen Tempeln war ein uralter in Rom merkwürdig, in ihm war das Archiv der wichtigsten Staatsurkunden. Auch in der Blitzlehre der Etrusker kommt Saturn als Erdgott vor u. wurde bes. in Aurinia verehrt, weshalb die römischen Colonisten diese Stadt auch Saturnia nannten. Vgl. G. Sippel. De cultu Saturni, Marb. 1848.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Kronos — mit der Sichel bewaffnet, nach einem Intaglio Kronos (griech. Κρόνος) ist in der griechischen Mythologie der jüngste Sohn der Gaia (Erde) und des Uranos (Himmel), Anführer der Titanen und Vater von Zeus. In der …   Deutsch Wikipedia

  • KRONOS — Kronos, fils de Terre et de Ciel, appartient à la deuxième génération divine: «Puis vint le plus jeune d’entre [les Titans], Kronos aux pensers courbes, le plus terrible des enfants; et il prit en haine son géniteur florissant» (Hésiode,… …   Encyclopédie Universelle

  • Kronos — (y distintas transliteraciones, como khronos, krono, khrono, kronus, khronus, etc.) puede referirse a: Dos conceptos de la mitología griega: Chronos, la personificación del tiempo; Crono, el primero de los titanes, a veces identificado con el… …   Wikipedia Español

  • Kronos — {{Kronos}} Jüngster Sohn des Uranos* und der Gaia*, einer der Titanen*, den seine Mutter dazu veranlaßte, den Vater mit einer sichelähnlichen Waffe zu entmannen – aus Rache dafür, daß er seine schrecklichsten Kinder, die Hundertarmigen Briareos* …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Kronos — can refer to:*Cronus, a Titan, the father of ZeusIn computing *Kronos (computer), a secret 32 bit graphical workstation developed in the Soviet Union in the mid 1980s. *KRONOS, an operating system with time sharing capabilities, written by the… …   Wikipedia

  • Kronos (BD) — Kronos (bande dessinée) Pour les articles homonymes, voir Kronos. Kronos est un personnage de BD venant d Italie dessiné par Loredano Ugolini pour Il Intrepido. En France, le personnage a eu sa propre revue chez Sagédition le temps de 8 numéros… …   Wikipédia en Français

  • Kronos — Kronos, im griech. Mythus Sohn des Uranos und der Gäa, der jüngste der Titanen, entmannte seinen Vater, bemächtigte sich der Herrschaft und vermählte sich mit seiner Schwester Rhea. Da ihm Gäa den Sturz durch eins seiner Kinder prophezeit hatte,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kronos — Kronos, der jüngste Sohn des Uranos und der Gaia, einer der Titanen, vermählt mit seiner Schwester Rhea, verschlang, da ihm der Sturz seiner Herrschaft durch seinen Sohn geweissagt war, alle seine Kinder bis auf Zeus, den Rhea vor ihm verbarg.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kronos — Kronos, s. Saturnus …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kronos — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Kronos ou « Cronos » est un Titan de la mythologie grecque. Kronos est un géant italien des années 1960 qui s est produit dans des cirques et… …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»