Torstenson


Torstenson

Torstenson, Leonhard (Lennart), Graf zu Ortala, geb. 1603 in Forstena; begleitete von 1618 an als Page den König Gustav Adolf von Schweden auf mehren Feldzügen u. 1630 als Capitän der Leibcompagnie nach Deutschland. Er befehligte noch zu des Königs Lebzeiten mehrmals abgesonderte Corps, wurde 1632 bei Nürnberg von den Baiern gefangen u. in Ingolstadt eingesperrt. Im Febr. 1633 ausgewechselt, machte er unter dem Herzog Bernhard von Weimar u. Baner bis 1639 alle Feldzüge mit u. blieb dann als Reichsrath in Schweden bis 1641. Nach Baners Tode kehrte er nach Deutschland zurück u. übernahm hier den Oberbefehl; er drang nach der Reorganisation der Armee 1642 durch Sachsen in Schlesien ein, stürmte Glogau, schlug am 21. Mai den Herzog Franz von Lauenburg vor Schweidnitz u. eroberte dann Olmütz. Erzherzog Leopold u. [702] Piccolomini zwangen ihn jedoch zum Rückzuge nach Sachsen, wo er 2. Novbr. (23. Octbr.) die Schlacht bei Leipzig od. Breitenfeld gewann u. Leipzig eroberte. Er folgte nun den Kaiserlichen nach Böhmen u. Mähren, entsetzte 1643 Olmütz u. streifte bis vor Wien. Hierauf wendete er sich nach Schlesien. Dänemarks Kriegserklärung an Schweden zog ihn u. sein Heer im December 1643 nach Holstein, u. nun eroberte er fast das ganze dänische Festland. Hierauf ging er wieder nach Deutschland, wo er glücklich gegen Gallas focht, drang dann mit 16,000 Mann in Böhmen ein, schlug 24. Febr. 1645 den kaiserlichen General Hatzfeld bei Jankowiz u. erschien an der Donau, um sich mit dem Fürsten Rakoczy von Siebenbürgen zu vereinigen. Dieser schloß aber mit dem Kaiser Frieden, u. T. mußte nun nach Mähren zurückkehren. Auf diesem Zuge mußte sich T. wegen Podagras in einer Sänfte tragen lassen u. sah sich endlich genöthigt 1646 sein Commando niederzulegen u. behielt nur das Gouvernement von Pommern, Mecklenburg, Bremen u. Verden. Die Königin Christina ernannte ihn zum Grafen von Ortala. Er st. 7. April 1651 in Stockholm. Mehr s.u. Dreißigjähriger Krieg S. 320 ff.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Torstenson — ist der Familienname folgender Personen: Linnea Torstenson (* 1983), schwedische Handballspielerin Lennart Torstenson (1603–1651), schwedischer Feldherr Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mi …   Deutsch Wikipedia

  • Torstenson — Torstenson, Lennart, Graf von Ortala, schwed. Feldherr im Dreißigjähr. Kriege, geb. 17. Aug. 1603 zu Torstena, 1641 46 Obergeneral der Schweden in Deutschland, gest. 7. April 1651 zu Stockholm. – Vgl. Watts de Peyster (engl., 1872) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Torstenson — Torstenson, Leonhard, geb. 1603 zu Torstena in Schweden, einer der besten Generale aus Gustav Adolfs Schule, von 1641–46 Obergeneral der Schweden in Deutschland, siegte 1642 bei Schweidnitz u. entscheidend bei Leipzig, besetzte 1643 das ganze dän …   Herders Conversations-Lexikon

  • Torstenson — Tọrstenson,   Tọrstensson, Lennart, Graf von Ọrtala (seit 1647), schwedischer Feldherr, * Forstena (bei Vänersborg) 17. 8. 1603, ✝ Stockholm 7. 4. 1651; kam als Artillerieoberst 1630 mit Gustav II. Adolf nach Deutschland, 1641 46… …   Universal-Lexikon

  • Torstenson War — Infobox Military Conflict conflict= Torstenson War partof= Thirty Years War caption= casus=Swedish attempt to break strategic encirclement date= 1643 1645 place= Denmark, Norway, Sweden territory=Jämtland, Härjedalen, Gotland, parts of Älvdalen… …   Wikipedia

  • Torstenson, Lennart — ▪ Swedish military officer born Aug. 17, 1603, Forstena, Swed. died April 7, 1651, Stockholm  Swedish field marshal and artillerist who transformed the use of field artillery, making it mobile to a previously unknown degree. He won important… …   Universalium

  • Lennart Torstenson — painted 1648 by unknown artist. Born 17 August 1603 Forstena, Västergö …   Wikipedia

  • Linnea Torstenson — Spielerinformationen Voller Name Linnea Maria Torstenson Geburtstag 30. März 1983 Geburtsort Eskilstuna, Schweden …   Deutsch Wikipedia

  • Lennart Torstenson — Lennart Torstenson. Lennart Torstenson (Parroquia de Västra Tunhem, actualmente municipio de Vänersborg, 17 de agosto de 1603 Estocolmo, 7 de abril de 1651), fue un importante comandante e ingeniero militar sueco. Tuvo un papel clave durante la… …   Wikipedia Español

  • Lennart Torstenson — (ou Lennart Torstensson), né à Forstena (Västergötland) le 17 août 1603, mort le 7 avril 1651 à Stockholm, fut un homme de guerre suédois. Il fut aussi conseiller du royaume de Suède …   Wikipédia en Français