Moder [1]


Moder [1]

Moder 1) grünlicher Überzug über verwesende animalische u. vegetabilische Stoffe, meist Ergebniß der auf denselben sich erzeugender Kryptogame, vgl. Schimmel; 2) eine in Vertiefungen vorkommende, sehr humusreiche Erde, hat sich aus Pflanzen gebildet, die unter Wasser faulen. Beim Austrocknen zerfällt es zu einem sich sanft anfühlenden, schwarzen, pulverförmigen Körper. Wenn der M. nicht zu naß liegt u. wenn die ihn begrenzenden Höhen aus Lehm, Thon, Mergel, Kalk bestehen, so ist er sogleich zum Dünger zu verwenden; liegt er dagegen naß, bestehen die ihn umgebenden Höhen aus Sand, enthält es viel humussaures Eisenoxyd u. freie Humussäure, so muß er mit Kalk versetzt od. längere Zeit in Haufen stehen gelassen werden. Der M. verbessert alle Bodenarten chemisch, den Thonboden lockert er, den Sandboden macht er bindender od. leichter; 3) Schlamm, von verfaulten Animalien u. Vegetabilien in Seehäfen u. Kanälen, die dadurch unfahrbar u. daher ausgebaggert werden; s. Baggern.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Moder — bezeichnet: durch Fäulnis und Verwesung entstandene Stoffe Moderhumus, mechanische Vermischung von Sand und Humus Moder (Fluss), linksseitiger Zufluss des Rheins im Unterelsass Moder oder Móder ist der Familienname folgender Personen: Josef Moder …   Deutsch Wikipedia

  • Moder — may refer to: Moder River, a tributary of the Rhine, in France Jozef Móder, a Slovak football player Matthias Moder, an East German hammer thrower This disambiguation page lists articles associated with the same title. If an …   Wikipedia

  • moder — móder s. n. Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  MÓDER s. n. humus al solurilor de pădure, în care resturile organice sunt incomplet descompunse. (< fr. moder, germ. Moder) Trimis de raduborza, 15.09.2007. Sursa: MDN …   Dicționar Român

  • moder — ● moder nom masculin (allemand Moder, pourriture) Type d humus, généralement acide, où l activité biologique est ralentie sous l effet de facteurs climatiques (climat froid, humidité élevée) et/ou de la végétation (forêt résineuse ou forêt… …   Encyclopédie Universelle

  • Moder — »in Verwesung übergegangener Körper; Fäulnisstoffe; Schlamm‹erde›«: Das seit dem 14. Jh. bezeugte Wort (mitteld., spätmhd. moder) gehört mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der vielfach weitergebildeten und erweiterten idg. Wurzel… …   Das Herkunftswörterbuch

  • mōder — *mōder, *mōdar germ., Femininum (konsonantisch): nhd. Mutter ( Femininum) (1); ne. mother (Femininum); Rekontruktionsbasis: an., ae., afries., anfrk., as., ahd.; E …   Germanisches Wörterbuch

  • Moder — Mo der, n. [OE. See {Mother} female parent.] 1. A mother. [Obs.] Chaucer. [1913 Webster] 2. The principal piece of an astrolabe, into which the others are fixed. [Obs.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Moder — Mod er, v. t. To moderate. [Obs.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Moder [2] — Moder, Fluß im französischen Departement Bas Rhin; entspringt auf den Vogesen, fällt in den Rhein bei Drusenheim …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Moder — Moder, linksseitiger Nebenfluß des Rheins im deutschen Reichsland Elsaß Lothringen, entspringt bei Rosteig auf den nördlichen Vogesen, geht an Hagenau und Bischweiler vorüber und mündet nordöstlich von Drusenheim. Ihr wichtigster Zufluß ist… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon