Janus [2]


Janus [2]

Janus, einer der vornehmsten römischen Götter[742] tuskischen Ursprunges, der als Sohn des Uranus u. der Hekate, nach And. des Apollo u. der Kreusa galt. Er war Gott der Eingänge u. Durchgänge; dann in zeitlicher Beziehung der Gott des Anfangs u. Beginnens im weitesten Sinne, durch dessen Macht alles einen gesegneten Anfang u. gleichsam Fortgang erhält. Er öffnete u. schloß mit seinem Schlüssel, den er trug (daher Claviger, Clusius, Patulcius) die Thüren (Janitor), that auch als Thorhüter des Himmels am Morgen die Pforten desselben auf u. verschloß sie am Abend. Als Gott des Anfangs, in Bezug auf die Zeit, wurde er jeden Morgen von den Priestern unter dem Namen Pater matutinus angerufen. In Falerii war sein Bild mit vier Gesichtern, wahrscheinlich in Bezug auf die vier Hauptregionen des Himmeis. In Rom galt er als alter König, welcher vor Saturn u. Jupiter Italien beherrschte u. die Tempel aller Götter gründete, u. bei welchem Saturn fliehend Aufnahme fand u. mit ihm das goldene Zeitalter begründete (s. Italien [Gesch.]); Gemahlinnen: Venilia, eine Meergöttin, od. seine Schwester Camese; mit einer zeugte er die Canens. Man rief ihn beim Beginn jeder wichtigen Unternehmung an, so der Consul beim Antritt seines Amtes, der Landmann mit Opfer beim Beginn der Aussaat u. der Ernte; überhaupt wurde er in jedem Gebete zuerst genannt u. bei Götterfesten erhielt er die ersten Opfer. Auch die Kriegs- u. Friedensschlüsse standen unter ihm, u. sein Tempel war nur im Frieden geschlossen (dies geschah nur unter Numa, nach dem ersten Punischen Kriege u. nach der Schlacht bei Actium). Geopfert wurden ihm die Erstlinge der Früchte; heilig waren ihm die Thüren, die Straßendurchgänge, der erste Tag u. Monat des Jahres (Januarius). Abgebildet: mit zwei Gesichtern (daher Bifrons od. Geminus genannt), sitzend auf einem Altar, in der Rechten einen Schlüssel, in der Linken einen Stab haltend. In späteren Bildern soll seine Rechte die Zahl 300, die Linke 65 dargestellt haben, also die 365 Tage des Jahres. Er hatte in Rom drei Tempel (zwei von Numa u. einen von C. Duillius) u. 12 Altäre in den 12 Regionen. Am 1. Januar wurde ihm das Januāle, ein Opfer von Wein, Früchten u. einem Kuchen von Mehl, Milch u. Honig, mit dem Bilde eines gebundenen Flußpferdes, gebracht, wobei sein Bild mit Lorbeer bekränzt wurde. Mit jenem Kuchen u. den Strenae beschenkte man sich auch gegenseitig an diesem Tage.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Janus — bezeichnet: Janus (Mythologie), einen römischen Gott Janus (Band), eine deutsche Band Janus (Mond), einen Mond des Saturn Janus (Protokoll), ein Dateitransferprotokoll Janus, eine Figur in Schachvarianten Janus Capital Group, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • JANUS — Le nom de Janus est assimilable à un nom commun signifant «passage». L’irlandais a dérivé de la même racine le mot désignant le «gué» et la porte d’une maison se dit en latin janua ; inutile sans doute de recourir au dieu étrusque Ani pour… …   Encyclopédie Universelle

  • Janus — Жанры Электроника Метал Готика Классика Страна …   Википедия

  • Janus — Ja nus, n. [L. See {January}.] (Rom. Antiq.) A Latin deity represented with two faces looking in opposite directions. Numa is said to have dedicated to Janus the covered passage at Rome, near the Forum, which is usually called the Temple of Janus …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Jānus — Jānus, eine der vornehmsten römischen Gottheiten, deren eigentliche Bedeutung den Alten selbst unklar war, erscheint als Gott alles Anfangs und Eingangs, daher er für den ältesten aller Götter galt, bei allen Gebeten und Opfern zuerst angerufen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Janus [1] — Janus (röm. Ant.), 1) kleines Gebäude, bestehend aus 4 Säulen, welche durch ein Gewölbe verbunden u. mit 4 Thoren u. Giebeln (daher J. quadrifrons) versehen waren. Dergleichen Jani fanden sich in allen Regionen Roms, namentlich in den Hallen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Janus [3] — Janus, 1) so v.w. Johann II., König von Cypern, s.d. (Gesch.). 2) J. Damascenus, s.u. Mesue. 3) J. Pannonius, so v.w. Jean de Ezesinge …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Janus — Janus, alte italische und röm. Gottheit, als Regierer des Jahres, Gebieter über Krieg und Frieden, Gott der Zeit und alles Anfangs verehrt, dargestellt mit Zepter in der rechten, mit Schlüssel in der linken Hand, mit zwei Gesichtern, einem… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Janus — Janus, altitalischer Gott, der weiblichen Diana entsprechend. Gott der Sonne. Spender aller Fruchtbarkeit. Wächter über alles Leben, daher der Ordner des Jahres, des bürgerlichen Lebens der Aus und Eingänge, der ins Feld ziehenden Krieger, bei… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Janus II — war ein im September 1970 durchgeführtes französisches Tauchunternehmen, bei dem die drei Aquanauten Patrick Cadiou, Christian Cornillaux und Michel Liogier acht Tage im Golf von Ajaccio in 255 Metern Tiefe verbrachten, ein neuer Spitzenwert, da… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.