Stirling [1]


Stirling [1]

Stirling (spr. Sterling), 1) Grafschaft in Südschottland, 32,9 QM., theils durch die Grampians gebirgig, theils eben, mit fruchtbarem Ackerland, etwas Haide u. Morast; Flüsse: Forth, Enrik (mit schönem Wasserfall von 91 F.), Kelvin, Carron[841] u.a.; Producte: Getreide, Rindvieh, großer Mineralreichthum (bes. Steinkohlen u. Eisen). Hauptbeschäftigung: Ackerbau, Viehzucht u. Bergbau, auch rege Industrie in wollenen, baumwollenen u. leinenen Geweben u. Handel mit diesen; das Eisenbahnnetz zwischen Edinburg, Glasgow u. Perth zieht sich durch den Osten der Grafschaft, u. der Forth-Clyde-Kanal (s.d.), welcher die Nordsee mit dem Irischen Meere verbindet, durch den Südosten derselben; 1851_: 85,726 Ew. Die Grafschaft S. war der Schauplatz erbitterter Kämpfe zwischen den Römern u. Caledoniern, gegen welche jene den Pictenwall errichteten. 2) Hauptstadt hier, am Forth (mit Brücke über denselben) u. an der Eisenbahn von Edinburg u. Glasgow nach Perth; hat 2 Kirchen, 3 Hospitäler, Felsenschloß (Stirling-Castle), Aufenthalt mehrer schottischen Könige u. Parlamentsplatz, wo Jakob II. 1452 den Wilh. Douglas erstach (s. Schottland S. 408), Kasernen, kleinen Hafen; 12,800 Ew., welche bes. viel gewürfelte Zeuge für die Bergschotten, Teppiche u. andere Gewebe fertigen. Dabei die Felsenhöhle Torwood. Hier 1297 Niederlage der Briten unter Graf Warren durch die Schotten unter William Wallace (s. Schottland S. 406), am 11. Juni 1488 Niederlage des Königs Jakob III. durch seinen Sohn Jakob (s. ebd. S. 408). 1571 unter der Königin Maria Stuart schlug S. einen Sturm ab, wobei Graf Lenox fiel.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stirling — gälisch Sruighlea scots:  Stirlin Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Stirling B&B — (Stirling,Канада) Категория отеля: Адрес: 282 Edward Street , K0K 3E0 Stirling, Канада …   Каталог отелей

  • Stirling [2] — Stirling (spr. Sterling), 1) William Alexander, Earl of S., geb. 1580 zu Menstrin in Schottland; wurde 1614 Ritter, dann Statthalter der Colonie von Neu Schottland, zu deren Gründung er unter König Karl I. den Plan entwarf, 1626 Staatssecretär… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stirling [1] — Stirling (spr. ßtör ), Hauptstadt (royal burgh) der nach ihr benannten schott. Grafschaft (s. Stirlingshire), am schiffbaren Forth und am Abhang eines steilen Hügels (mit dem alten S. Castle), hat ein altertümliches Gepräge, 11 Kirchen (eine aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stirling [2] — Stirling (spr. ßtör ), James Hutchinson, schott. Philosoph und Kritiker, geb. 22. Juni 1820 in Glasgow, studierte daselbst Medizin, war Arzt und studierte dann in Deutschland Philosophie. Sein zweibändiges Werk über Hegel: »The secret of Hegel«… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stirling — (spr. stör ), Grafschaft im südl. Schottland, 1159 qkm, (1901) 142.338 E.; Hauptstadt S., am Forth, 18.403 E., Schloß (früher Residenz der schott. Könige) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Stirling — Stirling, südschott. Grafschaft 32 QM. groß, im nördlichen Theile gebirgig, vom Forth durchflossen, mit dem Loch Lommond, dem größten schottischen See, hat trefflich angebaute Thäler, große Steinkohlen und Eisenlager. Die Hauptstadt S. am Forth… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stirling — a ↑county in central Scotland …   Dictionary of contemporary English

  • Stirling — [stʉr liŋshir΄stʉr′liŋ] administrative division of central Scotland: formerly a county & district: also, for the county, Stirlingshire [stʉr liŋshir΄] …   English World dictionary

  • Stirling — infobox UK place country = Scotland official name= Stirling gaelic name= Sruighlea scots name= Stirlin population= 41,243 (2001 Census) os grid reference= NS795935 unitary scotland= Stirling lieutenancy scotland= Stirling and Falkirk constituency …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.