Ostsee


Ostsee

Ostsee (Baltisches Meer), Wasserbecken zwischen Schweden, Rußland, Preußen, Mecklenburg, Lübeck u. Dänemark, ist durch die drei Meerengen Sund, Kleinen u. Großen Belt mit dem Kattegat u. dadurch, so wie durch den Eiderkanal mit der Nordsee verbunden. Die O. hat einen Flächengehalt von 6500 QM. Geognostische Untersuchungen haben zu der Anschauung geführt, daß die O., welche in den ältesten Zeiten mit dem Weißen Meere in Verbindung stand, durch eine Wasserfluth sich durch den Sund u. die beiden Belte eine Verbindung mit der Nordsee gebrochen habe. Durch mehre Zwischenglieder vom Ocean getrennt, hat die O. in mehrfachen Beziehungen den Charakter eines Binnenmeeres. Nur stellenweise erreicht sie eine Tiefe von 100 Faden, sie hat nur etwa 1/3 vom Salzgehalte des Weltmeers, u. Ebbe u. Fluth sind wenig bemerkbar, auch nicht völlig regelmäßig, da selbst schon unbedeutender Wind Schwankungen im Verlaufe derselben erzeugt. Unter allen Meeren Europas erhält die O. verhältnißmäßig den stärksten Zufluß an süßem Wasser, was, verbunden mit der durch die nördliche Lage veranlaßten geringen Verdampfung desselben, sowohl dessen geringeren Salzgehalt als auch die eigenthümlichen Umstände erklärt, welche für die Ausströmungen durch den Sund u. die Belte statthaben; diese verhalten sich nämlich zu den Einströmungen durch dieselben Kanäle wie 7: 2. Sie empfängt die Gewässer von Nord-, Mittel- u. eines Theils von Südschweden (Torneå, Luleå, Piteå, Umeå, Ångerman, Indal, Dalelf, Mälarsee u.a.), vom nordwestlichen Rußland (Kemi, Uleå, Ijo, die Abflüsse der finnländischen Seen, die Newa, Narew, Düna), ferner von Ost- u. Westpreußen, Polen u. eines Theils von Galizien, Pommern u. Schlesien, von Mecklenburg, den dänischen Inseln u. von der Jütischen Halbinsel (Memel, Pregel, Weichsel, Oder, Recknitz, Warow, Trave u.a.). Der nördlichste Theil der O. bildet den Bottnischen, der östlichste Theil den Finnischen Meerbusen, andere große Meerbusen sind der Rigaische u. die der O. eigenthümlichen Bildungen des Kurischen, Frischen u. Stettiner Haffs. Von den zahlreichen Inseln der O. sind die hauptsächlichsten: Laaland, Falster, Rügen, Bornholm, Öland, Gothland, Ålandsinseln, Ösel. Der Schifffahrtsverkehr in der O. ist, obwohl in Folge der kurzen Wogen, der heftigen Stürme u. der meist flachen Küsten nicht gefahrlos, dennoch sehr bedeutend, u. sie wird in allen Richtungen auch von Dampfschiffen durchkreuzt; in den nördlichen Theilen der O. ist die Schifffahrt oft jährlich auf vier Monate u. selbst noch länger durch Eisbildungen verhindert. Durch die Verschiedenheit der Temperatur des Wassers u. der Luft gewinnt die O. einen nicht unbedeutenden Einfluß auf das Klima der Küstenländer. So weit die Beobachtungen reichen, tritt die größte Temperaturerniedrigung des Meerwassers unter die Luftwärme im Mai ein, vom August bis März ist die Luftwärme geringer als die des Wassers. Ein eignes Product der O. ist der Bernstein. Vgl. Willkomm, Wanderungen an der Nord- u. Ostsee.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ostsee — mit Anrainerstaaten und Inseln Die Ostsee (auch Baltisches Meer genannt, von lat. Mare Balticum) ist ein 413.000 km² großes und bis zu 459 m tiefes Binnenmeer in Europa und gilt als das größte Brackwassermeer der Erde. Der Rauminhalt… …   Deutsch Wikipedia

  • Ostsee — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Bsp.: • Es ist windig an der Ostsee …   Deutsch Wörterbuch

  • Ostsee — (Baltisches Meer), das große, im allgemeinen von SW. nach NO. gestreckte, in seinem nördlichen Teile gabelförmig gespaltene Meeresbecken im N. Europas, das durch den Sund, den Großen und Kleinen Belt mit dem Kattegat und der Nordsee zusammenhängt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ostsee — Ostsee, Baltisches Meer, Binnenmeer [Karten: Deutsches Reich I, Schweden etc. I, bei Skandinavien, Rußland I] zwischen Deutschland, den dän. Inseln, Schweden und Rußland, größte Länge 1500 km, größte Breite 680 km, 415.480 qkm groß, mit der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ostsee — Ostsee, baltisches Meer, das durch den Sund u. beide Belte mit der Nordsee zusammenhängende Binnenmeer, zwischen Skandinavien, Deutschland u. Rußland, 7500 QM. groß, mit einer mittleren Tiefe von 120 , der größten (bei den Alandsinseln) von 400 …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ostsee — Suevisches Meer; Mare Balticum (lat.); Baltisches Meer (veraltet) * * * Ost|see [ ɔstze:], die; : im Westen mit der Nordsee verbundenes, im Übrigen von Land umschlossenes europäisches Meer: eine polnische Stadt an der Ostsee. * * * Ọst|see, die; …   Universal-Lexikon

  • Ostsee — 1. Ich mache nicht die Ostsee, sagte die Ucker, aber das grosse Haff. 2. Wer die Ostsee süss machen wollte, müsste viel Zucker haben. – Altmann, V; Reinsberg VI, 72 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ostsee — Baltijos jūra statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Atlanto vandenyno dalis, giliai įsiterpusi į Europos šiaurę. Plotas (be salų) – 412 500 km². Didžiausias gylis – 463 m (Landsorto įlankoje). Vidutinis gylis – 55 m. Šiai… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Ostsee — (Baltisches Meer), kleines und flaches Nebenmeer des Atlantiks, uber Skagerrak und Kattegat mit der Nordsee verbunden; Anrainerstaaten sind Deutschland, Danemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen. Seine… …   Maritimes Wörterbuch

  • Ostsee — Ọst·see die; ; nur Sg; das Meer zwischen Dänemark, Schweden, Finnland und den Ländern südlich von ihnen || NB: ↑Nordsee …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.