Alba Longa


Alba Longa

Alba Longa (a. Geogr. u. Gesch.), Stadt in Latium, zwischen dem Albanus mons u. dem Albanus lacus, 31/2 Meile von Rom. A. wurde, nach der Sage, von Ascanius, dem Sohn des Äneas gegründet; nach ihm herrschten bis zu Roms Erbauung in Alba 14 Könige; Silvius, nach Einigen des Ascanius Sohn, nach Andern dessen Bruder, regierte. 29 Jahre u. ließ das Reich dann seinem Sohne Äneas Silvius, der 31 I. regierte; ihm folgte Latinus Silvius, des Vorigen Sohn, regierte 51 I.; diesem Albas, Atys (Capetus), Capys, Capetus (Calpetus), welche über 100 I. regierten; Tiberinus, der nach 8jähriger Regierung in einer Schlacht gegen die Latiner in dem Albula ertrank; Agrippa, der nach 41 jähriger Regierung den Romulus Silvius zum Nachfolger hatte, dieser ward 885 v. Chr. vom Blitz getroffen u. sein Palast in Asche gelegt. Er hatte 19 Jahre regiert, dann folgte auf 41 Jahre Aventinus, diesem Procas, welcher 23 Jahre regierte. Nach ihm kam sein Sohn Amulius, der seinen älteren Bruder Numitor von dem Throne vertrieb. Um die Herrschaft desto sicherer zu besitzen, ließ er seinen Neffen Egestus auf der Jagd tödten u. dessen Schwester, Rhea Silvia, Vestalische Jungfrau werden, um auch so eine Nachkommenschaft seines Bruders zu verhindern. Doch gebar Rhea 2 Söhne (man sagt vom Mars), weshalb er die Mutter tödten u. die Knaben (Romulus u. Remus) aussetzen ließ. Als diese aber erwachsen waren, ermordeten sie den Amulius u. setzten ihren Großvater Numitor auf den Thron. Nach Numitor stand A. unter Dictatoren. Zwischen A. L., dem Haupte des latinischen Bundes, u. ihrer Tochterstadt Rom herrschte freundschaftliches Vernehmen, bis unter dem römischen König Tullus Hostilius ein Krieg ausbrach, in welchem die 3 Horatier u. 3 Curiatier durch einen Einzelkampf die Sache entschieden (s. Rom); die Römer siegten, die Albaner mußten sich unterwerfen. Als aber bei einem Kriege des Königs Tullus Hostilius gegen die Vejenter ihr Anführer Mettus Fuffetius treulos war, wurde dieser hingerichtet (s. u. Rom, Gesch.), A. zerstört u. die Einwohner nach Rom geführt, wo sie sich auf dem cölischen Hügel anbauten, das Bürgerrecht erhielten u. zu gleichen Würden mit den Römern gelangen konnten. Albanische Familien waren z.B. die Curiatii, Quintii, Julii, Servilii. Die ganze schöne Gegend war später mit Villen bedeckt, woraus nach u. nach das Municipium Albanum entstand; noch jetzt Albano, s.d.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alba Longa — (en fuentes italianas ocasionalmente escrito Albalonga) fue una antigua ciudad del Lacio, situada en los montes Albanos, fundadora y cabeza de la Liga Latina; fue destruida por Roma alrededor de la mitad del siglo VII a. C. Contenido 1… …   Wikipedia Español

  • Alba Longa — (in Italian sources occasionally written Albalonga ) was an ancient city of LatiumGuralnik, David B., Editor in Chief. “Alba Longa.” Webster’s New World Dictionary of the American Language . Second College Edition. New York, NY: Prentice Hall… …   Wikipedia

  • ALBA Longa — urbs in Latio, ab Ascanio Aeneae fil. condita. Tibull. l. 2. Eleg. 5. Albaque ab Ascanio condita Longa duce. Dicta autem Alba ab alba sue, ibidem ab aenea inventa. Propert. l. 4. Eleg. 1. Et stetit Alba potens albae suis omine dicta. Virg. Aen. l …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Alba longa — Alba longa, die Mutterstadt aller latinischen Städte und auch Roms, lag auf einer sich »lang« hin erstreckenden Terrasse über dem Albanersee, wie man gewöhnlich annahm, am Abhang des heutigen Monte Cavo am Ostufer des Sees, während die neueste… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alba Longa — [al′bə lôŋ′gə] city in ancient Latium, near where Rome is today: legendary birthplace of Romulus and Remus …   English World dictionary

  • Alba Longa — Umgebung um Rom mit Alba Longa Alba Longa war eine Stadt im antiken Latium (Italien), etwa 20 Kilometer süd östlich von Rom, am Westufer des Albaner Sees (Albanosee), auf dem felsigen Hügelkamm der Albaner Berge. Man vermutet, dass das heutige… …   Deutsch Wikipedia

  • Alba Longa — Albe la Longue Cité antique fortifiée du Latium, Albe la Longue (Alba Longa) est l une des plus anciennes cités d Italie. Elle est située à 20 km au sud est de Rome. Sommaire 1 Légende et origine d Albe 2 Rois d’Albe la Longue 3 …   Wikipédia en Français

  • Alba Longa — Sp Álba Lònga Ap Alba Longa lotyniškai L ist. mst. C Italijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Alba Longa — /al beuh lawng geuh, long / a city of ancient Latium, SE of Rome: legendary birthplace of Romulus and Remus. * * * ▪ ancient city, Italy       ancient city of Latium, Italy, in the Alban Hills about 12 miles (19 km) southeast of Rome, near… …   Universalium

  • Alba Longa — De acuerdo con la leyenda, Alba Longa fue una ciudad erigida por Ascanio, hijo de Eneas, y floreció a partir de ella un reino pequeño. Después de unos dos siglos reyes de poca importancia, se disputaron el trono los hermanos Amulio y Numitor, de… …   Enciclopedia Universal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.