Armagnac [2]


Armagnac [2]

Armagnac, gräfliche Familie in Frankreich, die durch die Herzöge von Aquitanien u. Gascogne von König Chlodwig dem Merovinger abstammte u. im Besitz der Grafschaft Armagnac, der Herrschaft Rouergue u. des Thals Dorat war. Merkwürdig sind: 1) Jean, Sohn Bernards IV., focht Anfangs bis 1360 für Frankreich gegen England, wurde im Kriege mit den Grafen Foix bei Toulouse gefangen; begleitete nachher den Schwarzen Prinzen nach Spanien zum Kriege gegen Peter den Grausamen, entzweite sich aber mit ihm u. focht wieder[722] für Frankreich, unterwarf Limousin u. starb 1373. 2) Jean III., Enkel des Vorigen, führte 1391 eine Schaar von 15,000 zügellosen Soldaten gegen Galeazzo Visconti, Herzog von Mailand, u. blieb beidem Sturm auf Alessandria. 3) Bernard VII., Connetable, Anführer der Banden, die in den Bürgerkriegen Frankreichs seit 1402 eine Rolle spielten (s. Armagnacs). Er verfocht die Sache der Orleanischen Partei gegen den Herzog von Burgund, belagerte 1411 Paris, ward aber zurückgeschlagen, zog 1413 in Paris ein u. vertheidigte es 1414 gegen den Herzog von Burgund, ward beim Einfall der Engländer u. nach der Schlacht von Azincourt erster Minister Karls VII. u. machte sich durch Härte sehr verhaßt. Auch mit der Königin Mutter hatte er sich entzweit u. sie nach Tours verwiesen. 1418 wurde er bei der Eroberung von Paris, durch den Herzog von Burgund u. A., gefangen u. nebst vielen anderen Großen u. Bürgern ermordet. 4) Jean V., Enkel des Vorigen, Sohn Jeans IV., geb. um 1420, focht unter dem Graf Dunois bes. in Guienne. Mit seiner jüngsten Schwester Isabelle zeugte er, obgleich schon vermählt, 2 Kinder u. ließ sich mit ihr trauen. Deshalb in den Kirchenbann gethan, floh er 1454 nach Aragonien; zwar mit einem Freibrief versehen, stellte er sich vor Gericht, ward aber seiner Güter beraubt u. verbannt. Nun wandte er sich an den Papst Pius II., dieser sprach ihn vom Bann los, u. 1491 erhielt A. auch von Ludwig XI. seine Güter wieder. Als er sich 1465 beim Kriege du bien public gegen Ludwig XI. erklärte u. sich heimlich mit den Engländern verband, mußte er wieder nach Aragonien fliehen, verlor nochmals seine Güter u. ward zum Tode verurtheilt. Nun schloß sich A. an den Herzog von Guienne, den Bruder Ludwigs XI., an u. eroberte sein Besitzthum 1472 wieder. Lange setzte er den Bürgerkrieg fort, ward aber zuletzt in Lectour belagert, von den Königlichen 1473 überfallen u. erschlagen. 5) Jaques, Herzog von Nemours, Sohn Bernhards VII., Oheim des Vorigen; ein steter Empörer u. mit dem Vorigen Haupt des Bundes gegen Ludwig XI.; er wurde endlich gefangen, in einen eisernen Käfig gesperrt u. 1477 enthauptet. 6) Charles, der Letzte seines Stammes, Bruder des Vorigen, er wurde nach dessen Fall eingekerkert, 1484 zwar befreit, allein wegen Geistesschwäche unter Vormundschaft gesetzt; er starb 1497.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ARMAGNAC — Grand fief de Gascogne, l’Armagnac correspond approximativement à l’actuel département du Gers. Issu du démembrement du diocèse d’Eauze Auch, il fut érigé en comté vers 960. L’acquisition du comté de Fezensac avec Auch, vers 1140, l’agrandit… …   Encyclopédie Universelle

  • Armagnac — steht für: Armagnac (Region), eine Landschaft im Südwesten Frankreichs Armagnac (Grafschaft), eine Grafschaft in Frankreich Armagnac (Weinbrand), einen französischen Brandy Armagnacs, Soldaten der Grafschaft Armagnac im Hundertjährigen Krieg Sud… …   Deutsch Wikipedia

  • Armagnac — can refer to: *The region of France: Armagnac (region) *The brandy: Armagnac (drink) *The aircraft: Sud Est Armagnac *The historical party during the 100 Years War: Armagnac (party) …   Wikipedia

  • Armagnac [1] — Armagnac (Ager Aremonicus), sonst Landschaft Südfrankreichs, zwischen Bearn, Bigorre, Cominges u. Languedoc; mäßig fruchtbar; Gebirge: Vorberge der Pyrenäen; Eintheilung: in das Obere (Weiße) u. in das Untere (Schwarze) A.; Flüsse: Gers, Adour …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Armagnac — Armagnac, casa de Región histórica francesa. Comprende casi todo el actual departamento de Gers. HISTORIA Nombre dado a los partidarios del duque de Orleáns en la Guerra de los Cien Años. * * * Pequeño territorio de la histórica Gascuña, en el… …   Enciclopedia Universal

  • armagnac — (izg. armanjȁk) m DEFINICIJA žestoko alkoholno piće, destilirano vino; konjak, rakija ETIMOLOGIJA fr. prema pokrajini Armagnac u kojoj se proizvodi …   Hrvatski jezični portal

  • Armagnac — [är′mən yak΄; ] Fr [ ȧr mȧ nyȧk′] n. [sometimes a ] brandy distilled from wine in the district of Armagnac in Gascony, France …   English World dictionary

  • Armagnac [1] — Armagnac (spr. manjack, Eru d A.), dem Kognak ähnliches Getränk aus den Weinen des Depart. Gers und einzelnen Gebieten der Depart. Lot et Garonne und Landes bereitet, enthält 52–56 Proz. Alkohol …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Armagnac [2] — Armagnac (spr. manjáck), Landschaft im südlichen Frankreich, ein Teil der Gascogne, jetzt größtenteils zum Depart. Gers gehörig, ist mäßig fruchtbar und besonders bekannt durch seinen Weinbau und seine Branntweinbrennereien. Das Ländchen führte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Armagnac — (spr. anjáck), Landschaft der Gascogne in Südfrankreich (jetziges Dep. Gers). Die Grafen von A. erloschen 1497. Am berühmtesten unter ihnen ist Graf Bernhard VII. von A., Haupt der Orléans in den Parteikämpfen unter Karl VI., entriß 1413 der… …   Kleines Konversations-Lexikon