Bernburg [1]


Bernburg [1]

Bernburg (Geogr.), 1) Herzogthum Anhalt-B., s. Anhalt (Geogr. u. Statist.) II.; 2) Kreis im untern Herzogthume, gegen 22,300 Ew.; 3) (neuerer lateinischer Name Arctopolis, Ursopolis). Stadt daselbst an beiden Ufern der Saale; besteht aus der Alt- u. Neustadt links u. der Bergstadt rechts der Saale; dicht an der Neustadt, als eine Art Vorstadt, das Dorf Waldau. B. hat Centralbehörden, eine schöne Brücke über die Saale mit einer Art Triumphbogen, altes Schloß auf dem Berge der Bergstadt über der Saale, mit dem Rothen Thurm (Eulenspiegel) u. dem Schloßgarten mit Orangeriehaus, Reitbahn, Regierungsgebäude, Appellationsgerichtsgebäude, Kreisgericht, Loge, Schauspielhaus (1827 vollendet), 3 Kirchen (darunter die schöne Marienkirche), katholisches Bethaus, Synagoge, Hospital, neues Krankenhaus, Wittwen-, Irren- (ehemals Waisen-) haus, 8 christliche, 1 israelitische Schule, höhere Töchterschule, bürgerliche Gewerbe, Brauereien, Zucker-, Wagen-, Watten-, Cigarren-, Druckwaaren-, Steingut- u. Papierfabriken, Eisengießerei, 2 Buchdruckereien, Lithographisches Institut; 9829 Ew. – B. ist eine sehr alte Stadt; schon 992 wurde die Bergstadt von Kaiser Otto III. befestigt, die Neustadt wurde zu Anfang des 13. Jahrh. angelegt. B. war die Residenz der Fürsten der alten Bernburger Linie bis 1468, dann (1498) Wittwensitz. Seit 1603 war es Wohnsitz der neuen Bernburger Linie, bis 1765 Fürst Friedrich Albrecht nach Ballenstedt zog. Am 16. März 1849 hier blutiger Conflict zwischen Civilisten u. Militär, s. Anhalt (Gesch.).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernburg — Bernburg, Kreisstadt im Herzogtum Anhalt, früher Hauptstadt der Linie Anhalt B., an der Saale, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Aschersleben Köthen und Könnern Kalbe a. S., 55 m ü. M., besteht aus der Alt und Neustadt mit der Vorstadt Waldau auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bernburg [2] — Bernburg, Geschichte des Herzogthums, s. Anhalt (Gesch.) II. B) III. B) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bernburg — Bernburg,Stadt im Hzgt. Anhalt, an der Saale, (1900) 34.431 E., Garnison, Amtsgericht, Schloß, bis 1863 Residenz der Linie Anhalt B., Heilanstalt für Geisteskranke; Zucker , Soda , Kali , Papierfabriken etc …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bernburg — Bernburg, Hauptstadt des Herzogthums Anhalt B., an der Saale, fürstl. Residenzschloß mit schönem Garten, Gymnasium; nicht unwichtige Industrie und Handelsthätigkeit; 7100 E …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bernburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bernburg — Infobox Ort in Deutschland Art = Stadt image photo = Bernburg castle.jpg Wappen = Wappen Bernburg (Saale).png lat deg = 51 |lat min = 48 lon deg = 11 |lon min = 44 Lageplan = Bundesland = Sachsen Anhalt Landkreis = Salzlandkreis… …   Wikipedia

  • Bernburg — Bẹrnburg,   Name von geographischen Objekten:    1) Bẹrnburg, Landkreis im Regierungsbezirk Dessau, Sachsen Anhalt, beiderseits der unteren Saale, 414 km2, 71 200 Einwohner, Kreisstadt ist Bernburg (Saale). Der zum Altmoränengebiet mit… …   Universal-Lexikon

  • Bernburg — Bernbourg Bernbourg …   Wikipédia en Français

  • Bernburg — ▪ Germany       city, Saxony Anhalt Land (state), central Germany, on the Saale River at the mouth of the Wipper River, south of Magdeburg. First mentioned in 961, it was important in the Middle Ages for its position on an old trade route. Its… …   Universalium

  • Bernburg — Original name in latin Bernburg Name in other language Bernbourg, Bernburg, bei er en bu er ge, beleunbuleukeu, brnbwrg, Бернбург State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.79464 latitude 11.7401 altitude 86 Population 32113 Date… …   Cities with a population over 1000 database