Capsĭcum


Capsĭcum

Capsĭcum (Beißbeere, C. L.,), Pflanzengattung aus der Familie der Solanaceae-Solaneae, 1. Ordn. 5. Kl. L., mit fünfzähnigem Kelche, fünfspaltiger, radförmiger Blumenkrone, zweifächerigen Staubbeuteln, die der Länge nach aufspringen, u. stumpfer Narbe, sowie mit einer trockenen, aufgeblasenen Beere, die 2-_–3fächerig, vielsamig u. am Grunde von stehenbleibendem Kelche umgeben ist. Arten: A) C. indicum, mit vielen Varietäten, die von Vielen als selbständige Arten gelten; a) mit langen Früchten, C. ind. macrocarpum; hierher gehört: C. annnum L., in Südamerika heimische, einjährige Pflanze, wegen ihrer runden od. länglichen, reif glänzend rothen Früchte als Zierpflanze bei uns in Äschen cultivirt; besitzt, wie alle zahlreichen Arten dieser Gattung, die sämmtlich in heißen Gegenden heimisch sind, eine schmerzhaft brennende Schärfe, doch werden die Früchte, nachdem sie im Ofen getrocknet u. gepulvert sind, als Pfeffer benutzt; daher ihr Name: Indianischer od. Spanischer Pfeffer. Bei uns werden sie in der feinen Kochkunst als Gewürz zu manchen stark zu würzenden Speisen, auch bei Bereitung der Pfefferkuchen, gebraucht, seltener zur Stärkung des Magens, betrügerischer Weise zur Schärfung des Essigs u. Branntweins; ferner b) C. tetragonum Miller, (C. cydoniforme der Gärtner), mit eckiger, fleischiger Frucht, die vor der Reife frisch, aber auch in Essig eingemacht genossen wird (in England Pell-pepper, in Frankreich Poivron); C. ind. luteum Lam., in Ostindien cultivirt, mit federkieldicken, einen halben Finger langen, Anfangs grünen, dann bleifarbenen, schwarz-grünen, endlich tief gelben, sehr scharfen, als Gewürz[671] (Piment de Mozambique nach Hamilton) benutzten Früchten, die übrigens in der Farbe mehrfach variiren: c) C. indicum pachycarpum, mit kurzen, dicken, aufgeblasenen, sehr großen, eckigen od. herzförmigen Früchten. Hierher gehört: C. angulosum Mill., C. cordiforme Mill., C. grossum L. u. m. B) C. brasilianum Clus. (Brasilischer Pfeffer, Spanischer Stauden- od. Beerenpfeffer), meist ausdauernde, staudenartige Gewächse, mit kleinen, rundlichen, kirschen-, oliven- u. beerenartigen Früchten. Gruppen: a) C. brasil. cerasocarpum, (Brasilischer Kirschenpfeffer), mit den Kirschen ähnelnden Früchten; hierher gehören: C. Milleri R. et S., C. cerasiforme Willd., C. sphaericum Willd., C. ovatum De C., C. sinense Jacq.; b) C. bras. elaecarpum (Brasilischer Olivenpfeffer), mit eirunden, länglichen Früchten, den Oliven od. Eicheln an Gestalt ähnlich; hierher: C. conoideum Mill. (Cayennepfeffer), C. pyramidale Mill., C. fructescens L., C. olivaeforme Mill., C. nigrum Willd. u.m.a.; c) C. brasil. microcarpum (Brasilischer Beerenpfeffer); hierher: C. baccatum L. (Bird-pepper), mit Früchten von der Größe einer Spargelbeere, welche ein Hauptbestandtheil des Cayennepfeffers sind; C. microcarpum De C., mit kleinen, aber sehr scharfen, deshalb Piment enragé genannten Beeren, die zur Bereitung des in Amerika beliebten Gewürzes: Pepper-poto, dienen, u. m. a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Capsicum — annuum Capsicum chinense Capsicum pendulum Capsicum pubescens Capsicum minimum Capsicum baccatum Capsicum abbreviatum Capsicum anomalum Capsicum breviflorum Capsicum buforum Capsicum brasilianum Capsicum campylopodium Capsicum cardenasii Capsicum …   Enciclopedia Universal

  • Capsicum — Capsicum …   Wikipédia en Français

  • Capsicum — Cap si*cum (k[a^]p s[i^]*k[u^]m), n. [NL., fr. L. capsa box, chest.] (Bot.) A genus of plants of many species, producing capsules or dry berries of various forms, which have an exceedingly pungent, biting taste, and when ground form the red or… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • capsicum — [kap′si kəm] n. [ModL < L capsa, a box (see CASE2), from the shape of the seedpods] 1. any of a genus (Capsicum) of pepper plants of the nightshade family, with fleshy, usually red pods, including the hot peppers (Tabasco, bird, chili,… …   English World dictionary

  • Capsĭcum — L. (Beißbeere, spanischer Pfeffer), Gattung der Solanazeen, ein oder mehrjährige Kräuter, seltener am Grund verholzend, mit wechsel oder gegenständigen, gestielten, ungeteilten, ganzrandigen Blättern, einzelnen, weißen, radförmigen Blüten und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Capsicum — Capsĭcum L., Beißbeere, Pflanzengattg. der Solanazeen, trop. Sträucher und Kräuter. C. annūum L. (Schotenpfeffer, Span. Pfeffer [Abb. 316; a Blüte, b Frucht längs , c querdurchschnitten]), in Südamerika, in allen wärmern Ländern kultiviert, mit… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • capsicum — ⇒CAPSICUM, subst. masc. BOT. Plante, généralement tropicale, de la famille des Solanacées, et dont les fruits ou les graines (de certaines espèces), réduits en poudre, sont utilisés comme condiments (paprika, poivre de Cayenne) [d apr. Méd. Biol …   Encyclopédie Universelle

  • capsicum — (n.) 1660s, genus of pepper plants, of unknown origin, a word said to have been chosen by French botanist Joseph Pitton de Tournefort (1656 1708) and generally connected with L. capsa box (see CASE (Cf. case) (n.2)) …   Etymology dictionary

  • capsicum — ► NOUN (pl. capsicums) ▪ the fruit of a tropical American plant, of which sweet peppers and chilli peppers are varieties. ORIGIN Latin, perhaps from capsa container, case …   English terms dictionary

  • Capsicum — Paprika Blühende Capsicum annuum Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia