Roth [3]


Roth [3]

Roth, 1) Johann Ferdinand, geb. 1748 in Nürnberg, war Stadtpfarrer zu St. Sebald daselbst u. st. 1814; er schr.: Geschichte von Gibraltar, Nürnb. 1783; Gemeinnütziges Lexikon, ebd. 1788, 2 Bde., 3. Aufl. 1805; Leben Albrecht Dürers, Lpz. 1791; Versuch einer Geschichte des nürnbergischen Handels, ebd. 1801–2; Mythologische Daktyliothek, Nürnb. 1805; Nürnberger Taschenbuch etc. 2) Albr. Wilhelm, geb. 1757 zu Dötlingen im Oldenburgischen, war Arzt in Vegesack u. st. 1834; er schr.: Beiträge zur Botanik, Brem. 1782 f., 2 Thle.; Tentamen florae germanicae, Lpz. 1788–1900, 3 Thle.; Catalecta botanica, ebd. 1797–1806, 3 Abtheilungen; Neue Beiträge zur Botanik, Frankf. 1802; Botanische Bemerkungen u. Berichtigungen, Lpz. 1807; Novae plantarum species, praesertim Indiae orientalis, Halberst. 1821; Manuale botanicum. Lpz. 1830, 3 Abtheil. 3) Karl Joh. Friedrich, geb. 1780 in Baihingen; wurde 1901 Stadtsyndicus in Nürnberg, 1808 Oberfinanzrath in München, 1810 Steuer- u. Domänenrath beim Finanzministerium, 1817 Ministerialrath u. 1828–48 Präsident des protestantischen Oberconsistoriums in München; erstarb daselbst 21. Jan. 1852 u. schr.: Lobschrift auf Johann von Müller, Sulzb. 1811; Hermann u. Marbod, Stuttg. 1817; u. gab heraus: Fr. Hein. Jacobis Werke, Lpz. 1819 f., 4. u. 5. Bd.; I. G. Hamanns Schriften, Berl. 1821–27, 7 Bde.; den Münchner Gelehrten Anzeiger. Über ihn schrieb von Grupen, Münch. 1855. 4) Karl Ludwig, Bruder des Vorigen, war 1822–43 Rector des Gymnasiums in Nürnberg u. wurde sodann Gymnasialrector u. Oberstudienrath in Stuttgart; er schr.: Kleine Schriften pädagogischen u. biographischen Inhalts, Stuttg. 1957, 2 Bde. 5) Stefan Ludwig, geb. gegen Ende des lg. Jahrh. in Siebenbürgen, studirte in Tübingen, wurde nach seiner Rückkehr ins Vaterland Rector am Gymnasium in Medwisch u. später evangelischer Pfarrer in Nimasch; er war für Hebung des Bauernstandes sehr thätig, zog aus Deutschland Einwanderer nach Siebenbürgen, u. auf seine Anregung wurde 1942 der Verein für siebenbürgische Landeskunde gestiftet; 1845 wurde er als Pfarrer nach Meschen berufen; auf dem Klausenburger Landtage kämpfte er 1847 gegen die Vereinigung Siebenbürgens mit Ungarn, trat, als Siebenbürgen von der Regierung aufgegeben worden war, an die Spitze des siebenbürgischen Bruderbundes, suchte nach Ausbruch des Bürgerkrieges als Vertrauensmann des Volkes u. der Regierung der Anarchie vorbeugen u. war in mehren Bezirken mit Erfolg thätig. Als aber General Puchner sich vor den Ungarn in die Walachei hatte zurückziehen müssen, überfiel ihn ein ungarisches Streifcommando u. führte ihn nach Klausenburg; hier wurde er von einem Kriegsgerichte zum Tode verurtheilt u. den 11. Mai 1349 erschossen. Er schr.: Der Sprachenkampf in Siebenbürgen; Die Verarmung im Sachsenlande; Die Dreifelderwirthschaft u. m. a. 6) Johannes Rudolf, Sohn von R. 3), geb. 4. Sept. 1915 in Nürnberg, studirte seit 1834 in München Medicin u. Naturwissenschaften, trat im Sept. 1836 mit Schubert eine Reise nach Ägypten u. Palästina an u. kehrte im Sept. 1337 über Griechenland u. Italien nach München zurück, wo er seine Studien fortsetzte; 1839 ging er mit dem englischen Major Zervis nach Ostindien u. bereiste das. Land u. die nördliche Westküste von Afrika in naturwissenschaftlichem (namentlich geologischem, botanischem, zoologischem u. hydrologischem) Interesse; nach seiner Rückkehr nach München wurde er hier 1843 Professor der Zoologie, bereiste 1932 wiederum Palästina, Griechenland u. Italien, unternahm im Nov. 1856 eine dritte Reise nach Palästina, vorzugsweise um die Einsenkung des Todten Meeres zu bestimmen u. die Ursachen desselben zu ergründen. Auf dem Rückwege nach Europa begriffen, st. er 26. Juni 1838 in Hasbela (im Ejalet Damask). Seine Aufzeichnungen, Tagebücher, meteorologischen Beobachtungen etc. von dieser letzten Reise sind vollständig erhalten u. werden später im Druck erscheinen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roth — Saltar a navegación, búsqueda Contenido 1 Lugares 2 Personas 2.1 A 2.2 C 2.3 D …   Wikipedia Español

  • ROTH (J.) — ROTH JOSEPH (1894 1939) Même s’il est marginal à tous égards, ou peut être à cause de cela même, Joseph Roth (né à Brody, mort à Paris) est certainement l’un des plus grands prosateurs autrichiens de la première moitié du XXe siècle. Marginal, il …   Encyclopédie Universelle

  • Roth — is a surname, and it may also refer to:In places: * Roth (district), in Bavaria ** Roth bei Nürnberg, capital of that district * in Rhineland Palatinate, Germany: **Roth an der Our, in the district Bitburg Prüm **Roth bei Prüm, in the district… …   Wikipedia

  • Roth — Roth, röther, rötheste, adj. et adv. welches der Nahme einer lebhaften Farbe, und einer Eigenschaft der Körper ist, nach welcher sie diese Farbe an sich haben, wo doch nicht einerley Farbe mit diesem Worte bezeichnet wird. So bedeutet es zuweilen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ROTH (H.) — Henry ROTH 1906 1995 Henry Roth est né en 1906 à Tysmenitz, une petite bourgade de Galicie, province polonaise faisant à l’époque partie de l’Empire austro hongrois. C’est dans les bras de sa mère qu’il débarque à Ellis Island, New York. Son… …   Encyclopédie Universelle

  • ROTH (P.) — ROTH PHILIP (1933 ) Philip Roth est né à Newark, dans le New Jersey, une de ces banlieues de New York où la deuxième génération d’immigrants juifs vint souvent s’installer entre les deux guerres, quittant les taudis du Lower East Side où avaient… …   Encyclopédie Universelle

  • Roth [1] — Roth, 1) die erste der drei reinen od. Hauptfarben, bei welcher die Lichtstrahlen die wenigste Brechung erleiden; in dem durch Zerlegung des ungefärbten Lichtes entstehenden Farbenspectrum hat R. die äußerste Stellung; mit Gelb bildet es Orange,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Roth [2] — Roth, 1) Stadt im Landgericht Pleinfeld des baierischen Kreises Mittelfranken, an der Roth; Lateinische Schule, Eisen u. Glaswaaren, Tuch , Borden , Spitzen , Sammtmanufactur, Leonische Drahtfabrik; 2500 Ew.; Geburtsort von J. M. Gesner. Bei R.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Roth [1] — Roth, 1) (R. am Sand) Stadt im bayr. Regbez. Mittelfranken, Bezirksamt Schwabach, am Einfluß der Roth in die Rednitz, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien München Bamberg Hof und R. Greding, 338 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Roth [3] — Roth (oder Rth.), bei Pflanzennamen für Albrecht Wilhelm Roth, geb. 6. Jan. 1757 zu Dötlingen in Oldenburg, gest. 16. Okt. 1834 als Arzt in Vegesack bei Bremen; ostindische und deutsche Flora …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Roth — Roth, Josep Roth, Philip …   Enciclopedia Universal