Bassompierre

Bassompierre

Bassompierre (spr. Bassongpiär), französische Familie, stammte zunächst von der lothringischen Familie Betzstein. Der Marschall Franz v. Betzstein, der im 16. Jahrh. zuerst den französischen Namen B. annahm, war ihr Stammvater. 1) François de B., geb. 1579. im Schlosse Haruel in Lothringen, war Liebling Heinrichs IV. u. wurde 1610 Staatsrath u. Regimentscommandant; nach dem Tode des Königs hielt er sich Anfangs zur Partei der Königin, verließ aber dieselbe bald u. kam in große Gunst bei Ludwig XIII. 1622[386] zum Marschall von Frankreich erhoben, wurde er Gesandter in Spanien u. der Schweiz u. 1625 nach England gesendet. Später wohnte er der Belagerung von Larochelle bei u. commandirte in Languedoc gegen die Hugenotten. Ungeachtet seiner Verdienste mißfiel er dem Cardinal Richelieu, wegen seiner witzigen, oft selbst gegen diesen Minister gerichteten Einfälle, od. wegen seiner engen Verbindung mit dem Herzoge von Guise u. der Prinzessin Guise, mit der er heimlich verheirathet war; er wurde daher 1631 in die Bastille gesetzt, aus der ihn erst der Tod des Cardinals 1643 befreite; er st. 1646. Er schr.: Mémoires, Köln 1665, 2 Bde.; Nouveaux mémoires, Paris 1802; Trevoux, ebd. 1723, 4 Bde.; Remarques sur les vies des Rois Henri IV. et Louis XIII., ebd. 1665; Ambassade en Espagne, en Suisse et en Angleterre, Köln 1668, 4 Bde.; 2) Franç. Annas de B., geb. 1612, Vetter des Vorigen; begleitete denselben auf seinen Feldzügen, ging nach dessen Gefangennehmung nach Lothringen, wohnte unter dem Kaiserlichen General Gallas der Schlacht von Nördlingen u. 1635 dem Feldzug in Lothringen gegen die Franzosen bei, verließ 1636 die lothringischen Dienste, wurde Kaiserlicher Feldmarschall, vom Herzog Bernhard von Sachsen-Weimar bei Breisach gefangen u. erst 1640 wieder freigegeben. Er befehligte dann die Kaiserlichen in Böhmen u. Schlesien u. ward 1646 in einem Duell erstochen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • BASSOMPIERRE (F. de) — BASSOMPIERRE FRANÇOIS DE (1579 1646) maréchal de France Maréchal de France sous Louis XIII, François de Bassompierre, né en Lorraine, est issu d’une branche de la famille de Clèves. Devenu fidèle d’Henri IV alors qu’il partait s’engager au… …   Encyclopédie Universelle

  • Bassompierre — Désigne celui qui est originaire de Bassompierre, hameau de la commune de Boulange (57), également quartier à Baudricourt (88). Sens du toponyme : la forteresse (pierre) de Basson, nom de personne d origine germanique …   Noms de famille

  • Bassompierre — (spr. ssongpjǟr ), François de, franz. Marschall, geb. 12. April 1579 zu Haroué in Lothringen aus alter Adelsfamilie, gest. 12. Okt. 1646, kam 1599 an den Hof Heinrichs IV., der ihn 1610 zum Staatsrat und Obersten eines Regiments erhob. Nach… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bassompierre — (Bassongpiär), François, geb. 1579, gest. 1646, französ. Staatsmann und Marschall unter Heinrich IV., Ludwig XIII., von Richelieu in die Bastille gesetzt aber wieder freigelassen, bekannt durch seine Memoiren, eine geschichtliche Quelle für die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bassompierre — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Aimé Henry Edmond Bassompierre Sewrin (1809 1896), peintre français ; Albert Bassompierre Sewrin (1818 1877), ingénieur des Ponts et… …   Wikipédia en Français

  • Bassompierre — François de Bassompierre François, marquis de Bassompierre (* 12. April 1579 in Haroué, Lothringen; † 12. Oktober 1646 in Provins) war ein französischer Höfling, Diplomat und Marschall. Bassompierre stammte aus der alten lothringischen …   Deutsch Wikipedia

  • Bassompierre (Moselle) — Boulange Boulange Pays …   Wikipédia en Français

  • Bassompierre, François de — ▪ French soldier and diplomat born April 12, 1579, Castle of Harrouel, Lorraine [now in France] died Oct. 12, 1646, Castle of Tillières, Normandy, Fr.       French soldier and diplomat who left an influential autobiography, Le Journal de ma vie… …   Universalium

  • BASSOMPIERRE, FRANÇOIS DE —    a marshal of France, born in Lorraine; entered military life under Henry IV., was a gallant soldier, and one of the most brilliant wits of his time; took part in the siege of Rochelle; incurred the displeasure of Richelieu; was imprisoned by… …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Francois de Bassompierre — François de Bassompierre Pour les articles homonymes, voir Bassompierre. François de Bassompierre. Portrait par Jean Alaux …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»