Keith [2]


Keith [2]

Keith, vornehme schottische Familie in der Grafschaft Kinkardine, besaß die Marschallwürde von Schottland erblich, das Haupt der Familie führte den Titel eines Lord's von K. u. Altree. 1) George, gewöhnlich der Lord-Marschall, geb. 1685 in Kinkardine, diente unter Marlborough; nach der Schlacht von Preston als Jakobit geächtet u. zum Tode verurtheilt, ging er nach dem Continent, diente in Spanien, u. genoß in Berlin Friedrichs des Großen Freundschaft, welcher sich seiner zu wichtigen diplomatischen Sendungen bediente u. von der englischen Regierung seine Wiedereinsetzung in alle seine Güter u. Würden erlangte; er st. 1778 auf seinem Landhause bei Potsdam. 2) Jakob, Bruder des Vor., geb. den 11. Juni 1696 zu Freteressa in Schottland, wurde 1715 bei der Niederlage des Prätenienden bei Scheriffmuir verwundet u. floh, als Jakobit geächtet, nach Frankreich, wo er Mathematik studirte, er wurde 1725 Oberst eines irländischen Regiments in Spanien, nahm 1728 russische Dienste u. avancirte 1734 zum Generallieutenant; 1737 war er bei der Erstürmung von Oczakow der erste auf dem Walle; entschied den Sieg der Russen bei Wilmanstrand, den 3. Sepbr 1741, u. vertrieb die Schweden von den Alandsinseln. Nach dem Frieden von Åbo (1743) nahm er als Feldmarschall den Abschied, ging 1747 nach Berlin, wo Friedrich der Große ihn zum Feldmarschall u. 1749 zum Gouverneur von Berlin ernannte. Im Siebenjährigen Kriege war er bei Lowositz, Prag, Kollin, Roßbach u. Leuthen, deckte den Rückzug des Belagerungscorps von Olmütz u. fiel den 14. Octbr. 1758 beim Überfall von Hochkirch. Friedrich II. setzte ihm eine Marmorstatue auf den Wilhelmsplatz zu Berlin; in der Kirche von Hochkirch ist ebenfalls ein Denkmal von ihm. 3) Georg Elphinstone, Lordu. Vicomte K., geb. 1746 in Elphinstone; diente unter Lord St. Vincent zur See, wurde 1775 Capitän, nahm u. vernichtete im Amerikanischen Kriege 1780–83 mehre französische Schiffe, war 1790 als Capitän eines Linienschiffes bei der Eroberung von Toulon thätig, wurde 1794 Contreadmiral, eroberte 1795 das Capland, segelte nach Indien, nahm Ceylon; folgte Lord St. Vincent im Oberbefehl u. deckte 1801 General Abercromby's Ausschiffung in Ägypten. Er soll die Gefangennehmung der in Ägypten zurückgelassenen Franzosen, der Convention von El Arisch zuwider, verschuldet haben, doch billigte die Regierung sein Benehmen. Er leitete als Admiral der Kanalflotte (seit 1807) die Einschiffung Napoleons nach St. Helena, wurde 1814 Viscount u. st. den 10. März 1823 zu Tullialanhouse in der schottischen Grafschaft Clackmannan. K. saß zwei Mal im Parlament. 4) Gräfin Esther Marie, geb. 1762, Tochter des Bierbrauers Thrale, erhielt einen Theil ihres Jugendunterrichts von Samuel Johnson, der ein Freund ihres Vaters war, heirathete 1808 den Vor. u. st. den 31. März 1857 in London.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keith — bezeichnet: Alice Keith Park, Park in Texas Keith (Schottland), Ort in Schottland Keith (Australien), Ort in Australien Keith (Georgia), Ort in den USA Keith (Sänger) (* 1949), US amerikanischer Sänger HMS Keith (D06), britischer Zerstörer Keith… …   Deutsch Wikipedia

  • Keith — Título Keith Datos y cifras Año 2008 Keith es una película independiente dirigida por Todd Kessler. Está escrita por Todd Kessler y David Zabel, basada en un cuento corto del autor Ron Carlson. La estrellas de cine y actor estrella del pop Jesse… …   Wikipedia Español

  • Keith — may refer to:People with the given name Keith: *Keith (given name)People with the surname Keith: *Keith (surname)In places: * The Barony of Keith in East Lothian Scotland, its caput being Keith Marischal. * Keith, Moray, a town in Scotland *… …   Wikipedia

  • Keith —    KEITH, a parish, partly in the county of Elgin, but chiefly in that of Banff; containing, with the villages of Fife Keith and Newmills, 4456 inhabitants, of whom 276 are in the county of Elgin, and 1804 are in the town of Keith, 10½ miles (N.… …   A Topographical dictionary of Scotland

  • Keith —   1) [kiːθ], Sir Arthur, britischer Anthropologe, * Old Machar (bei Aberdeen) 5. 2. 1866, ✝ Downe (bei London) 7. 1. 1955; ab 1908 Professor in London, ab 1930 in Aberdeen; führender britischer Paläanthropologe (u. a. Arbeiten über den… …   Universal-Lexikon

  • Keith [1] — Keith, Flecken in der schottischen Grafschaft Banff, an der Eisenbahn von Inverneß nach Banff; Woll u. Leingarnspinnerei, Gerberei, Weberei. Bleichen, Mineralquellen; 2100 Ew. Geburtsort des Astronomen Ferguson …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Keith [3] — Keith, George, ein Schotte, war erst Prediger der Presbyterianischen Kirche, wurde aber dann ein Anhänger der Quäker, für welche er mit seiner Beredtsamkeit u. Gelehrsamkeit seit 1674 in Disputationen u. Schriften als glücklicher Vertheidiger… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Keith [1] — Keith (spr. kīth), Stadt in Banffshire (Schottland), am Isla, mit schöner kath. Kirche (1831 erbaut), großen Vieh und Pferdemärkten, Wollwarenfabrikation und (1901) 4753 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Keith [2] — Keith (engl., spr. kīth), 1) George, gewöhnlich Graf oder Lord Marishal genannt, weil seine Familie die erbliche Marschallswürde von Schottland besaß, geb. 2. April 1693 auf dem Schloß Inverugie bei Peterhead, gest. 25. Mai 1778, diente unter… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Keith — (spr. kihth), George, Earl, gewöhnlich Lord Marishal genannt, schott. Feldherr, geb. wahrscheinlich 1963 zu Kinkardine, diente 1712 unter Marlborough, mußte als Anhänger des Prätendenten Jakob Stuart 1716 flüchten, von Friedrich d. Gr. 1751 zum… …   Kleines Konversations-Lexikon