Württemberg [3]


Württemberg [3]

Württemberg (Geneal.). Das Haus W. stammt väterlicher Seits von dem Geschlechte der alemannischen Herzöge u. mütterlicher Seits von dem uralten Geschlechte der Grafen vom Remsgau (s. oben S. 408), welche seit dem 12. Jahrh. auf der Burg Wirtemberg hausten, zerfiel selten u. nur auf kürzere Zeit in mehre regierende Linien, wurde 1495 mit der Herzogs- u. 1803 mit der Kurfürstenwürde begabt u. nahm 1806 den Königstitel an. Die directe Abstammung der gegenwärtigen Generation des Hauses W. ist vom Herzog Friedrich Eugen, dem jüngeren Sohne des Herzogs Karl Alexander u. der Marie Auguste geb. Prinzessin von Thurn u. Taxis, geb. 21. Jan. 1732, folgte seinem Bruder Ludwig Eugen 1795 u. starb 22.. Dec. 1797; vermählt seit 1753 mit Friederike, Tochter des Markgrafen Friedrich Wilhelm zu Brandenburg-Schwedt (starb 9. März 1798); seine Kinder:

A) Friedrich I., geb. 6. Nov. 1754, folgte seinem Vater 1797 als Herzog, wurde 1803 Kurfürst, 1805 König u. starb 30. Oct. 1816; er war vermählt zuerst seit 1780 mit Auguste, Tochter des Herzogs Karl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig (starb 1788) u. dann seit 1797 mit Charlotte, Tochter des Königs Georg III. von Großbritanien (starb 6. Oct. 1828); seine Kinder aus erster Ehe:

a) König Wilhelm I., geb. 27. Sept. 1781, folgte seinem Vater 1816 u. starb 25. Juni 1864; er war vermählt erst seit 1808 mit Karoline (Charlotte), Tochter des Königs Maximilian I. von Baiern (geschieden 1814), dann seit 1816 mit Katharina, Tochter des Kaisers Paul I. von Rußland (starb 9. Jan. 1819), u. zuletzt seit 1820 mit [430] Pauline, Tochter des Herzogs Ludwig von Württemberg; seine Kinder aus zweiter u. dritter Ehe:

aa) Marie, geb. 30. Oct. 1816, vermählt 1840 mit Alfred Grafen von Neipperg;

bb) Sophie, geb. 17. Juni 1818, vermählt 1839 mit Wilhelm III. König der Niederlande; s. Niederlande S. 925;

cc) Katharine, geb. 24. Aug. 1821, vermählt 1845 mit Friedrich Prinzen von Württemberg, s. unten c) bb);

dd) König Karl, geb. 6. März 1823, folgte seinem Vater 25. Juni 1864; vermählt 13. Juli 1846 mit Olga, Tochter des verstorbenen Kaisers Nikolaus I. von Rußland (geb. 11. Sept. 1822); hat keine Kinder;

ee) Auguste, geb. 4. Oct. 1826, vermählt 1851 mit Prinz Hermann von Sachsen Weimar;

b) Katharine, geb. 21. Febr. 1783, vermählt 1807 mit Hieronymus König von Westfalen, starb 28. Nov. 1835;

c) Herzog Paul, geb. 19. Jan. 1785, vermählt 1805 mit Charlotte, Tochter des Herzogs Friedrich von Sachsen-Hildburghausen, nachmals von S.-Altenburg, wurde 12. Dec. 1847 Wittwer u. starb 16. April 1852; Kinder:

aa) Charlotte, geb. 9. Jan. 1807, vermählt, mit Annahme des Namens Helene, 1824 mit Michael Großfürsten von Rußland, Wittwe seit 9. Sept. 1849, s. Russisches Reich (Geneal.) S. 558;

bb) Prinz Friedrich, geb. 21. Febr. 1808, württembergischer Generallieutenant, vermählt 1845 mit seiner Cousine Katharine (s. oben a) cc); sein Sohn: Prinz Wilhelm ist geb. 25. Febr. 1848;

cc) Pauline, geb. 25. Febr. 1810, vermählt 1829 mit Wilhelm Herzog zu Nassau, starb 7. Juli 1856, s. Nassau (Geneal.) S. 700;

dd) Prinz August, geb. 24. Jan. 1813, ist preußischer General der Cavallerie u. unvermählt.

B) Herzog Ludwig, geb. 30. Aug. 1756, war russischer General, residirte dann zu Kirchheim u. T. u. starb 20. Sept. 1817; vermählt erst seit 1784 mit Marie Anna, Tochter des Fürsten Adam Czartoryiski (s.d. 6), geschieden 1792), u. seit 1797 mit Henriette, Tochter des Fürsten Karl von Nassau-Weilburg (starb 2. Jan. 1857); seine Kinder:

a) Prinz Adam (s.d. 2), geb. 16. Jan. 1792, starb 26. Juli 1847;

b) Marie, geb. 1. Nov. 1797, vermählt 1819 mit Joseph Erzherzog von Österreich, Wittwe 1847 u. st. 30. März 1855, s. Österreich (Geneal.) S. 473;

c) Amalie, geb. 28. Juni 1799, vermählt 1817 mit Joseph nachmaligem Herzog von Sachsen-Altenburg, starb 28. Nov. 1848, s. Sachsen (Geneal.) S. 726;

d) Pauline, geb. 4. Sept. 1800, vermählt 1820 mit König Wilhelm I., s. oben A) a);

e) Elisabeth, geb. 27. Febr. 1802, vermählt 1830 mit Wilhelm Markgraf von Baden, seit 1859 Wittwe;

f) Herzog Alexander, geb. 9. Sept. 1804, vermählt seit 1835 in morganatischer Ehe mit Claudine geb. Gräfin Rheday von Kis-Rhede, zur Gräfin von Hohenstein erhoben, seit 1841 Wittwer; seine Kinder (Grafen u. Gräfinnen von Hohenstein): Claudine, geb. 11. Febr. 1836; Franz, geb. 27. Aug. 1837; Amalie, geb. 12. Nov. 1838.

C) Herzog Eugen (s.d. 17), geb. 21. Nov. 1758 u. starb 20. Juni 1822, vermählt 1787 mit Luise, Tochter des Fürsten Karl von Stolberg-Gedern (starb 24. Mai 1834); seine Kinder:

a) Herzog Eugen (s.d. 18), geb. 8. Jan. 1788 u. starb 16. Sept. 1857, vermählt erst seit 1817 mit Mathilde, Tochter des Fürsten Georg zu Waldeck (starb 1825), dann seit 1827 mit Helene, Tochter des Fürsten Karl zu Hohenlohe-Langenburg; seine Kinder:

aa) Marie, geb. 25. März 1818, vermählt 1845 mit Karl Landgrafen zu Hessen-Philippsthal, s. Hessen S. 340;

bb) Herzog Eugen, geb. 25. Dec. 1820, ist württembergischer Generalmajor u. seit 1843 vermählt mit Mathilde, Tochter des verstorbenen Fürsten Georg von Schaumburg-Lippe; Kinder: Herzogin Wilhelmine, geb. 11. Juli 1844; Herzog Eugen, geb. 20. Aug. 1846; Herzogin Pauline, geb. 11. April 1854;

cc) Herzog Wilhelm, geb. 20. Juli 1828, ist österreichischer Oberst;

dd) Herzogin Alexandrine, geb. 16. Dec. 1829;

ee) Herzog Nikolaus, geb. 1. März 1833, ist österreichischer Major;

ff) Luise, geb. 13. Oct. 1835, seit 1858 vermählt mit Heinrich XIV. Erbprinzen von Reuß-Schleitz;

b) Luise, geb. 4. Juni 1789, 1811 vermählt mit August Fürst zu Hohenlohe-Öhringen, starb 26. Juni 1851;

c) Herzog Paul, geb. 25. Juni 1797, württembergischer Generalmajor, vermählt 1827 mit Sophie, Tochter des Fürsten Karl von Thurn u. Taxis, starb 25. Nov. 1860; sein Sohn: Herzog Maximilian, geb. 3. Sept. 1828.

D) Sophie, geb. 25. Oct. 1759, vermählt als Marie 1776 mit Paul I. Kaiser von Rußland, Wittwe 1801 u. starb 5. Nov. 1828, s. Russisches Reich S. 557 f.

E) Herzog Wilhelm, geb. 27. Dec. 1761, vermählt 1800 mit Wilhelmine, Tochter des Burggrafen Rhodis von Tunderfeldt, Wittwer 1822 u. starb 10. Aug. 1830; seine Kinder (Grafen u. Gräfinnen von W.):

a) Graf Alexander (s.d. 69), geb. 5. Nov. 1801, vermählt 1832 mit Helene, Tochter des Grafen Ladislaus Festetics-Tolna, starb 7. Juli 1844; seine Kinder: Graf Eberhard, geb. 25. Mai 1833; Gräfin Wilhelmine, geb. 24. Juli 1834; Gräfin Pauline, geb. 8. Aug. 1836, vermählt 1857 mit Adam von Wuthenau; Graf Karl Alexander, geb. 29. März 1839;

b) Graf Wilhelm, geb. 6. Juli 1810, ist württembergischer Generallieutenant u. Gouverneur der Bundesfestung Ulm, vermählt erst seit 1841 mit Theodolinde, Tochter des verstorbenen Herzogs Eugen von Leuchtenberg (st. 1. April 1857), u. dann seit 1863 mit Florestine, Tochter des verstorbenen Fürsten Florestan I. von Monaco; seine Töchter: Gräfin Auguste, geb. 27. Dec. 1842; Gräfin Marie Josephine, geb. 10. Oct. 1844, starb 14. Jan. 1864; Gräfin Eugenie, geb. 13. Sept. 1848; Gräfin Mathilde, geb. 14. Jan. 1854;

c) Marie, geb. 29. Mai 1815, vermählt 1842 mit Wilhelm August Grafen von Taubenheim.

F) Herzog Ferdinand, geb. 22. Oct. 1763, war österreichischer Feldmarschall u. Gouverneur von Mainz u. starb 20. Jan. 1834; kinderlos vermählt erst seit 1795 mit Wilhelmine, Tochter des Fürsten Günther von Schwarzburg-Sondershausen (1801 geschieden), u. dann seit 1817 mit Pauline, Tochter[431] des Fürsten Franz Georg von Metternich (starb 23. Juni 1855).

G) Friederike, geb. 27. Juli 1765, vermählt 1781 mit Peter I. Herzog von Oldenburg, st. 24. Nov. 1785; s. Oldenburg S. 265.

H) Elisabeth, geb. 21. April 1767, vermählt 1788 mit Franz Erzherzog von Österreich u. starb 18. Febr. 1790.

I) Herzog Alexander (s.d. 66), geb. 24. April 1771, war russischer General, seit 1798 vermählt mit Antoinette, Tochter des Herzogs Franz von Sachsen-Koburg-Saalfeld, wurde 1824 Wittwer u. starb 4. Juli 1833; seine Kinder:

a) Marie, geb. 17. Sept. 1799, vermählt 1832 mit Ernst I. Herzog von Sachsen-Koburg-Gotha, wurde 1844 Wittwe u. starb 24. Sept. 1860;

b) Herzog Alexander (s.d. 67), geb. 20. Dec. 1804, ist russischer Generalmajor a. D., vermählt seit 1837 mit Marie, Tochter des verstorbenen Ludwig Philipp Königs der Franzosen, seit 1839 Wittwer; sein Sohn Herzog Philipp, geb. 30. Juli 1838, ist österreichischer Major;

c) Herzog Ernst, geb. 11. Aug. 1807, ist russischer Generalmajor a. D.;

K) Herzog Heinrich, geb. 3. Juli 1772, vermählt als Graf von Sontheim 1798 mit Karoline geb. Alexei, zur Gräfin von Urach erhoben, u. starb 28. Juli 1833, s. Sontheim.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Württemberg — 1810–1945 Württemberg ist ein historisches Territorium mit der Hauptstadt Stuttgart, das sich im 11. Jahrhundert aus dem Herrschaftsgebiet des Adelsgeschlechts der Württemberger herausbildete. Ab dem 12. Jahrhundert bis 1495 war Württemberg eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Württemberg T 3 — DRG Class 89.3 4 Quantity 14 96 Numbers DRG 89 301 311 DRG 89 314–316 DRG 89 312–313 DRG 89 317–410 Manufacturers …   Wikipedia

  • Württemberg C — Württemberg Class C DRG Class 18.1 Number(s): DRG 18 101–137 Quantity: 41 Manufacturer: Esslingen Year(s) of manufacture: 1909–1921 Retired: 1955 Wheel arrangement: 4 6 2 Axle ar …   Wikipedia

  • Württemberg T 5 — DRG Class 75.0 Number(s): 1201–1296 DRG 75 001–093 Quantity: 96 Manufacturer: Maschinenfabrik Esslingen, Maschinenbau Gesellschaft Heilbronn Year(s) of manufacture: 1910–1920 Retired: 1963 Wheel arrangement …   Wikipedia

  • Württemberg Hz — DRG Class 97.5 Number(s): DRG 97 501–504 Quantity: 4 Manufacturer: Esslingen Year( …   Wikipedia

  • Württemberg Ts 4 — DRG Class 99.17 Number(s): Nr. 1–3 99 171–173 Quantity: 3 Manufacturer: Maschinenfabrik Esslingen Year(s) of manufacture: 1891, 1899 Retired: 1931 Axle arrangement: D n2t …   Wikipedia

  • Württemberg [1] — Württemberg (früher Wirtemberg; hierzu die Karte »Württemberg«), Königreich in Süddeutschland, seiner Größe nach der dritte, der Einwohnerzahl nach der vierte der deutschen Bundesstaaten, grenzt gegen N. an Bayern und Baden, gegen Westen und S.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Württemberg [1] — Württemberg (so officiell seit 1802 geschrieben, früher Wirtenberg, Wirtemberg), Königreich in Deutschland, begränzt von Baden, den preuß. hohenzollerschen Fürstenthümern, dem Bodensee u. Bayern, 354 QM. groß mit 1784000 E., unter denen 555000… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Württemberg [1] — Württemberg (seit 1803 amtlich angeordnete Schreibart für Würtemberg od. das frühere Wirtenberg u. das nachmalige Wirtemberg), Königreich in Süddeutschland, zwischen 25° 52 20 u. 28° 9 36 östl. Länge u. zwischen 47° 35 u. 49° 35 30 nördl. Breite …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Württemberg — und Hohenzollern …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.